Bose QC35 vorgestellt: Drahtlose Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung

Der amerikanische Hersteller von Hi-Fi Produkten macht seine besten Kopfhörer endlich Drahtlos, ohne dabei die typischen Merkmale dieser Reihe zu vernachlässigen.

Vor einigen Wochen hatte ich einen Testbericht über die QC25 geschrieben, die mich zwar vollends überzeugt haben, bei denen ich mir aber bereits damals eine Bluetooth Funktion gewünscht habe. Dieser Wunsch ist nun Wirklichkeit geworden.
Schaltet man die Bluetoothfunktion an ist auch gleichzeitig die aktive Geräuschunterdrückung (und der interne Equalizer) aktiviert.

Die aktive Geräuschunterdrückung war ja bereits bei dem Vorgänger absolut spitze, daher wird die neue Generation dem mit Sicherheit in nichts nachstehen. Die Akkulaufzeit soll bei Aktivierung beider Funktionen 20 Stunden betragen, man kann die Kopfhörer, wie beim Vorgänger, aber auch ganz normal per Kabel und mit leerem Akku betreiben. Das Pairing erfolgt intuitiv per NFC, also einfach das Smartphone an die Ohrmuschel halten und fertig.

QuietComfort_35_wireless_headphones

Durchdacht ist auch, dass dem Nutzer per Sprachansage mitgeteilt wird, wie lange der Akku noch hält, welcher Kontakt anruft und mit welchem Gerät man aktuell verbunden ist. Außerdem sind an der rechten Hörmuschel Bedinelemente angebracht, mit denen die Lautstärke, die Tracks und eingehende Anrufe geregelt werden können. Da sich die Kopfhörer vom Design her kaum verändert haben, dürfte auch der Tragekomfort wieder absolut klasse sein.

Wie es scheint, hat sich endlich die Farbe schwarz durchgesetzt, denn die neuen Kopfhörer sind bereits standardmäßig in den Farben Schwarz und Silber erhältlich. Bei den QC25 war die schwarze Version lediglich eine Special Edition. Die neuen drahtlosen QC35 von Bose könnt ihr für 379,95 Euro vorbestellen. Wir werden uns natürlich um ein Testgerät bemühen und sie dann mit den QC25 vergleichen.

QuietComfort_35_wireless_headphones_-_Schwarz

via Bose

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.