BQ zeigt den 3D-Drucker Witbox Go auf der IFA 2017

Bq Witbox Go Bq 9

Bei einem Besuch bei BQ auf der IFA 2017 konnten wir einen Blick auf den in Kürze erscheinenden 3D Drucker Witbox Go erhaschen. Dieser 3D Drucker soll besonders für den nicht sehr technikversierten Heimanwender gedacht sein.

Bq Witbox Go Bq 3

Er ist trotz Gehäuse nicht übermäßig groß, besonders leise und soll auch sehr leicht zu benutzen sein. Der Filamentwechsel geschieht sehr einfach und das Bett muss nicht umständlich justiert werden.

Bq Witbox Go Bq 7

Als Filament ist orig. Filament von BQ gedacht, aber auch hier wird dies nicht vorgeschrieben. Lediglich die automatische Erkennung, wann das Filament zu Ende ist würde dann nicht mehr gegeben sein.

Bq Witbox Go Bq 4

Für das Design bekam BQ 2017 sogar den Red Dot Design Award verliehen. Die Software des Druckers ist OpenSource und basiert auf Android. Also Prozessor ist eine Qualcomm CPU verbaut worden. Der Drucker kommt ca. in einem Monat auf den Markt und soll für 699,- EUR käuflich zu erwerben sein. Auch hier haben wir nach einem Testgerät angefragt und liefern nach dem Eintreffen des Samples einen ausführlichen Testbericht nach.

Bq Smartphones Bq 2

Auf dem Stand war auch das aktuelle Sortiment der Smartphones zu sehen. Hier gab es allerdings keine neuen Modelle zu bestaunen. Die bestehenden sind aber deswegen nicht weniger hübsch. Sie haben ein hochwertiges Gehäuse, Android 7.1.1 an Bord (nimm dies Samsung!) und eine edle Rückseite mit Anti-Fingerprint-Beschichtung und Samsung Kamera-Sensor uvm. für den schmalen Geldbeutel.

Bq Smartphones Bq 1

Produktempfehlung

Tarifvergleich

Hinterlasse deine Meinung