Bundesnetzagentur veröffentlicht Funkloch-App

App Breitabndmessung

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur hatte die Bundesnetzagentur beauftragt, ihre bestehende App zur Breitbandmessung so zu erweitern, dass Bürger Lücken in der Mobilfunkabdeckung melden können.

Ab sofort steht diese Anpassung in Form eines App-Updates für Android und iOS im Google Play Store und Apple App Store zum kostenlosen Download zur Verfügung. Bürger können damit melden, wo sie in ein Funkloch geraten sind. Die App speichert den Standort und überträgt die Daten, sobald das Handy wieder Internet hat.

Auf Grundlage dieser Informationen will das BMVI dann mit den Mobilfunk-Anbietern darüber sprechen, wo die Netze noch weiter verbessert werden müssen. Bisher konnte man mit der App nur das Festnetzinternet prüfen.

Breitbandmessung
Preis: Kostenlos
Breitbandmessung
Preis: Kostenlos

Eine Breitbandmessung durchführen

Mit einem Klick auf die Schaltfläche „Netzverfügbarkeit erfassen“ startet der Nutzer die Abfrage. Ab diesem Zeitpunkt erfasst die App in regelmäßigen Abständen von maximal 50 Metern, ob eine Netzabdeckung vorhanden ist – und ob sie durch 2G-, 3G- oder 4G-Technologie gegeben ist. Die erfasste Wegstrecke wird dem Nutzer auf einer Karte dargestellt.

Wenn der Nutzer die Erfassung stoppt, werden die Daten unter Angabe von Ort, Zeit und Mobilfunkanbieter an einen zentralen Server übermittelt. Sollte es ein Funkloch geben, erfolgt die Übertragung, nachdem wieder eine Verbindung zum Internet besteht.

Sobald genügend Daten vorliegen, wird die Bundesnetzagentur sie in einer detaillierten Karte zusammenfassen und veröffentlichen. Zudem soll im Jahrestakt ein Monitoring-Bericht zur Netzabdeckung vorgelegt werden.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.