Congstar: Mehr Datenvolumen für die Prepaid Surf und Allnet Pakete

Congstar

Congstar hat seine Pakete Prepaid Surf und Allnet überarbeitet und bietet den Kunden nun mehr Datenvolumen an. Die Änderungen sind ab sofort gültig.

Gute Nachrichten für alle Congstar-Kunden und die, die es noch werden wollen. Ab heute gibt es mehr Datenvolumen zum gleichen Preis. Beim Surf-Paket gibt es nun 1,25 GB statt 1 GB Datenvolumen und beim Allnet-Paket sind es nun 2,5 GB.

Bestandskunden werden automatisch zum nächsten Abrechnungszeitraum auf das jeweilige höhere Datenvolumen umgestellt. So sehen die Wunschmix-Tarife aus:

Smart Paket für Normalnutzer: Das Prepaid Smart Paket beinhaltet für 8 Euro pro 30 Tage 300 Minuten und 50 SMS in alle deutschen Netze sowie 400 MB Highspeed-Datenvolumen bei einer Surfgeschwindigkeit von max. 21,6 Mbit/s.

Surf Paket für Vielsurfer: Im Prepaid Surf Paket für 10 Euro pro 30 Tage sind 100 Freiminuten in alle deutschen Netze sowie 1,25 GB Highspeed-Datenvolumen bei einer Surfgeschwindigkeit von max. 21,6 Mbit/s enthalten.

Allnet Paket für Vieltelefonierer: Mit dem Prepaid Allnet Paket stehen für 20 Euro pro 30 Tage eine Telefonflat in alle deutschen Netze und 2,5 GB Highspeed-Datenvolumen bei einer Geschwindigkeit von bis zu 21,6 Mbit/s zur Verfügung.

Alle Informationen zu den Prepaid-Paketen sind auf der Webseite von Congstar zu finden. An dieser Stelle wie immer den Hinweis zu unserem Tarif-Vergleich.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Amazon Fire TV: Neuer Live-Tab startet in Unterhaltung

Nintendo Switch soll „so lange wie möglich“ verkauft werden in Marktgeschehen

EMUI 10: Huawei Mate 20 Pro erhält Android-Update in China in Firmware & OS

Honor V30: Pro-Version und erste Bilder in Smartphones

Škoda Octavia: Neues Modell kommt mit Hybridantrieb in Mobilität

Samsung Galaxy A51: Leak zeigt das Design in Smartphones

Snapdragon 865: Erste Details zur Leistung in Hardware

Disney+ geht an den Start in Dienste

Google Stadia: Das sind die Spiele zum Start in Gaming

Android Auto: Probleme mit dem Google Assistant in Dienste