Deutsche Telekom startet ab sofort VoLTE

Wie die Deutsche Telekom heute mitteilt, können erste Telekom-Kunden ab sofort ihre Telefongespräche über das LTE-Mobilfunknetz führen.

Die Telekom ist damit nicht der erste Provider, der diese Funktion in seinem Netz bereitstellt. Vodafone bietet den Dienst zum Beispiel bereits seit Mitte des letzten Jahres an. Auch bei der Telekom wird diese Funktion je nach Smartphone unterstützt (siehe Liste unten). Voraussetzung für die Nutzung von Voice over LTE (VoLTE) ist also ein Telekom-Laufzeitvertrag und ein VoLTE-fähiges Smartphone. HD Voice-Gespräche lassen sich auch zwischen VoLTE und dem IP-Festnetz der Telekom führen. Ein Aufpreis für die Nutzung von VoLTE wird nicht berechnet.

Mit Voice over LTE soll das Wählen schneller vonstatten gehen und auch die Gesprächsqualität soll sich hörbar verbessern. Weiterhin lassen sich bis zu 30 Prozent Energie durch geringeren Platzverbrauch in den Basisstationen einsparen. Zusätzlich wird das Umschalten zum Telefonieren im 2G oder 3G Netz vermieden, was wiederum den Handy-Akku der Kunden schonen soll.

Folgende Smartphones werden VoLTE zum Start unterstützen (weitere Hersteller und Geräte folgen im Laufe des Jahres):

Samsung:

  • Galaxy S5
  • Galaxy S6
  • Galaxy S6 Edge

Microsoft:

  • Lumia 950
  • Lumia 950 XL

Sony:

  • Xperia Z3
  • Xperia Z3 Compact
  • Xperia Z5
  • Xperia Z5 Compact
  • Xperia Z5 Premium

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.