eBay Kleinanzeigen: Gebühren für Vielnutzer kommen

eBay Kleinanzeigen

Bei eBay Kleinanzeigen sieht man sich vermehrt mit Missbrauch der Plattform konfrontiert und wird aus diesem Grund Gebühren für Vielnutzer einführen.

Das Unternehmen teilt aktuell Kunden mit, dass man zukünftig Vielnutzer zur Kasse bitten wird. Viel ist hier wörtlich zu nehmen, denn den normalen Privatkunden dürfte das kaum stören, da dieser wohl eher nicht über 50 Anzeigen in 30 Tagen schaltet.

[…] ab der kommenden Woche werden wir für das Einstellen von mehr als 50 Anzeigen in 30 Tagen eine Gebühr von 0,95 EUR ab der 51. Anzeige erheben.

EBay Kleinanzeigen will damit gegen das massenhafte Einstellen von Anzeigen vorgehen, die teilweise ganz normale private Anzeigen blockieren. Nachträglich berechnet werden keine Anzeigen und wenn etwas gezahlt werden muss, soll dies ausdrücklich vorher angezeigt werden. In die 50 Anzeigen fallen auch gelöschte und deaktivierte Anzeigen, sowie Gesuche. Im Hilfebereich soll jederzeit angezeigt werden, wie viele Anzeigen ein Nutzer in den letzten 30 Tagen eingestellt hat.

Bleibt nur zu hoffen, dass eBay Kleinanzeigen diesen Schritt wirklich nur geht, um schwarzen Schafen das Leben schwer zu machen und zukünftig die Grenze von 50 Anzeigen nicht doch noch Stück für Stück senkt.

Informationen von eBay Kleinanzeigen (Klicken zum Anzeigen)

Lieber eBay Kleinanzeigen Nutzer,

ab der kommenden Woche werden wir für das Einstellen von mehr als 50 Anzeigen in 30 Tagen eine Gebühr von 0,95 EUR ab der 51. Anzeige erheben.

Wir bekommen viele Beschwerden von Nutzern darüber, dass einige wenige Anbieter immer wieder die ersten Seiten von Unterkategorien mit ihrem Bestand regelrecht ‚blockieren‘, weil sie entweder – teilweise hunderte – sehr ähnliche Anzeigen aufgeben, oder die gleichen Anzeigen täglich wieder schalten. Dieses Verhalten ist nicht im Sinne der Nutzererfahrung auf eBay Kleinanzeigen. Wir wollen für die Interessenten sicherstellen, dass die einmalige Vielfalt des Angebots auf unseren Seiten sichtbar bleibt.

Wir haben das Limit mit 50 Anzeigen in 30 Tagen bewusst sehr hoch angesetzt, damit auch Verkäufer mit großem Inventar weiterhin erfolgreich eBay Kleinanzeigen nutzen können und nur ein sehr geringer Prozentsatz der Verkäufer betroffen sind (unter 1%).

Hier nun noch einige Erläuterungen zur Neuregelung für Verkäufer:

50 Anzeigen innerhalb von 30 Tagen können Sie nach wie vor kostenlos aufgeben (ausgenommen Autos, die wie bisher ab der 3. Anzeige 14,95 kosten).

Ab der 51. Anzeige kostet jede weitere Anzeige innerhalb der 30 Tage 0,95 EUR.
Wichtig: Gezählt werden nicht die Anzeigen, die Sie zur Zeit online auf der Plattform haben, sondern die Anzahl der Anzeigen, die Sie aufgeben. Wenn Sie also fünf Anzeigen täglich löschen und wieder neu einstellen, dann wäre das kostenlose Limit nach zehn Tagen erreicht.

Uns ist bewusst, dass dies zu Einschränkungen für die betroffenen Verkäufer führt. Wir sind aber überzeugt, dass dieser Schritt letztendlich zu einer besseren Erfahrung für alle Nutzer auf eBay Kleinanzeigen führen wird.

Ihr eBay Kleinanzeigen-Team

[…]

Lieber eBay Kleinanzeigen Nutzer,

uns erreichen zahlreiche Nachfragen von Ihnen zu den gestern angekündigten Veränderungen.

Wir haben deshalb für Sie noch einmal die häufigsten Fragen und unsere Antworten darauf zusammen gefasst:

Werden meine bereits aufgegebenen Anzeigen nachträglich kostenpflichtig?

Nein. Kosten fallen erst beim Aufgeben von neuen Anzeigen an und nur, wenn Sie mehr als 50 Anzeigen innerhalb von 30 Tagen aufgeben. Wenn Sie also zum Beispiel in den letzten 30 Tagen bereits 70 Anzeigen aufgegeben haben, dann wird erst die nächste Anzeige, die Sie aufgeben, 0,95 EUR kosten, die bereits bestehenden 70 Anzeigen bleiben kostenlos.

Woher weiß ich, ob eine Anzeige etwas kosten wird oder nicht?

Sie sehen das beim Aufgeben der Anzeige: Sowohl oben auf dem Formular als auch unten beim ‚Anzeige aufgeben‘-Button erscheint ein Fenster mit der Information, dass diese Anzeige kostenpflichtig sein wird. Nach dem Aufgeben der Anzeige werden Sie dann direkt zum Bezahlvorgang weitergeleitet. Wenn Sie diesen abbrechen, findet die Bezahlung nicht statt und die Anzeige wird nicht veröffentlicht.

Wenn diese Info nicht erscheint, dann wird das Aufgeben der Anzeige auch nichts kosten.

Wo kann ich sehen, wie viele Anzeigen ich schon aufgegeben habe?

Im Hilfe-Bereich unter ‚Anzeige aufgeben‘ wird es einen Link geben: ‚Meine aufgegebenen Anzeigen‘. Dort wird Ihnen angezeigt, wie viele Anzeigen Sie in den letzten 30 Tagen bereits aufgegeben haben.

Wie zählen die 30 Tage?

Beim Aufgeben einer Anzeige wird jeweils geprüft, wie viele Anzeigen in den 30 Tagen davor bereits aufgegeben wurden. Es handelt sich also nicht um einen Kalendermonat, sondern es zählen immer die letzten 30 Tage vom Tag an dem Sie die Anzeige aufgeben.

Zählen gelöschte und deaktivierte Anzeigen mit?

Ja. Es zählen alle Anzeigen, die Sie aufgegeben haben. Wenn Sie also innerhalb von 30 Tagen eine Anzeige 50 Mal löschen und wieder neu aufgeben, dann ist das kostenfreie Limit auch ausgeschöpft.

Gilt die Regelung z.B. auch für Gesuche oder für Anzeigen in ‚Zu verschenken & tauschen‘?

Ja, die Regelung gilt für alle Anzeigen.

Betrifft die neue Regelung auch Shop-Nutzer?

Ja, allerdings werden für Shop-Nutzer Anzeigen erst ab der 101. Anzeige innerhalb von 30 Tagen kostenpflichtig.

Ihr eBay Kleinanzeigen-Team

Teilen

Hinterlasse deine Meinung