Facebook Messenger: Testphase für Werbung angelaufen

In Australien und Thailand hat Facebook einen ersten Testlauf für die Integration von Werbung in den Facebook Messenger gestartet. Schon bald sollen (wie im mobilen Newsfeed von Facebook) Anzeigen in einer Karussell-Ansicht innerhalb der App zu sehen sein.

Innerhalb des sozialen Netzwerks gehen Facebook die Anzeigenplätze aus, nun soll die Werbung auch Einzug in den Facebook Messenger erhalten. Wie Facebook bekannt gab, wurde in Australien und Thailand ein erster Testlauf gestartet, der die Integration von Werbung in die Chat-Anwendung erproben soll.

Anzeigen in einer Karussell-Ansicht sollen dann zukünftig die gesponserten Nachrichten, die Unternehmen nur an Personen versenden können, mit denen sie bereits einmal Kontakt hatten, ergänzen. Obwohl es seitens der Nutzer sicherlich Protest geben wird, dass innerhalb der Messenger-App, die an sich erstmal als etwas Privates aufgefasst wird, auf einmal Werbung zu sehen sein wird, ist Facebook zuversichtlich, dass sich diese Werbeform etablieren wird.

Als das soziale Netzwerk mit Werbung ausgestattet wurde, kam ebenfalls erst einmal Kritik auf, doch heutzutage wird das als selbstverständlich aufgefasst.

Messenger mit Werbung: Platzierung könnte schlimmer sein

Zu sehen sein wird die Werbung im Facebook Messenger( wie in der Facebook-App) als eine Karussell-Ansicht, in der fünf Anzeigen enthalten sind. Nutzer können durch diese durchscrollen oder sie einfach ignorieren.

Sonderlich oft dürfte man den Werbeblock sowieso nicht zu sehen bekommen, da dieser unterhalb der Favoriten platziert wird. Um dort hin zu gelangen, muss erst einmal nach unten gescrollt werden. Sollte der Testlauf in Australien und Thailand positiv verlaufen, werden auch wir in Deutschland schon bald Werbung im Facebook Messenger angezeigt bekommen.

Zwar soll diese, wie bei Facebook, nicht über den Nachrichteninhalt personalisiert sein, dennoch bin ich mir sicher, dass das den Meisten nicht gefallen dürfte.

Quelle: Facebook via: recode

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.