🔥 Amazon Prime Day gestartet- Zu den Angeboten → 🔥

Google soll mehrere Pixel-Smartwatches mit Release im Herbst planen

Wear Os Google Logo Header

Aktuellen Gerüchten zufolge wird Google diesen Herbst neben dem Pixel 3, Pixel 3 XL und einer Neuauflage der Pixel Buds auch erstmals eigene Smartwatches unter der Pixel-Brand präsentieren. Gleich drei Modelle sollen in Planung sein, die allesamt auf Wear OS und Qualcomms neuem Smartwatch-SoC basieren.

Erst kürzlich wurde bekannt, dass Qualcomm im Herbst endlich wieder einen neuen Smartwatch-SoC vorstellen wird, der zusammen mit einer Flaggschiff-Smartwatch erscheinen soll. Diese könnte sogar erstmals direkt von Google vertrieben werden, wie aktuelle Gerüchte nahelegen. So sind sich sowohl Evan Blass als auch Roland Quandt von WinFuture sicher, dass Google im Herbst erstmals eigene Modelle unter dem Pixel-Brand präsentieren wird.

Pixel-Smartwatches heißen Ling, Triton und Sardine

Wie Quandt derzeit berichtet, plant Google aktuell gleich drei eigene Pixel-Smartwatches, die auf die Codenamen Ling, Triton und Sardine hören. Allesamt befinden sich diese momentan noch in einer recht frühen Phase der Entwicklung, sodass noch nicht klar ist, ob letztendlich auch alle in den Handel gelangen werden. Bekannt ist allerdings, dass sie auf Qualcomms kommendem Smartwatch-SoC basieren werden, der wohl Snapdragon Wear 3100 heißen wird.

Wie schon sein Vorgänger soll auch der neue Prozessor auf vier Cortex-A7-Kernen und der Adreno 304 GPU basieren. Obwohl die Fertigung weiterhin im 28nm-Verfahren durchgeführt wird, sollen dank einer neuen Power-Management-Lösung namens Qualcomm Blackghost Effizienzgewinne erzielt werden. So wird der Qualcomm Blackghost-Chip anscheinend die Verarbeitung von Sprachkommandos sowie die Anzeige auf dem Always-On-Display übernehmen – der Hauptprozessor läuft nur, sobald das Display wirklich bedient wird.

Pixel-Smartwatches mit Telefonie per LTE

Weitere Informationen, die bereits jetzt zu den geplanten Pixel-Smartwatches von Google vorliegen, umfassen den Einsatz von GPS, LTE, Bluetooth, WLAN und einem Schrittzähler. Ein Herzfrequenzsensor wird zumindest teilweise verbaut sein und dank LTE dürfte es wie bei der Apple Watch 3 möglich werden, Telefonate auch ohne verbundenes Smartphone zu führen. Zu guter Letzt scheint die Ausstattung mit mindestens 1 GB Arbeitsspeicher in der Oberklasse mitzuspielen.

Neben den drei Pixel-Smartwatches von Google sind übrigens auch noch weitere Modelle mit dem kommenden Snapdragon Wear 3100 geplant. Entsprechende Wearables von Fossil, Louis Vuitton, Montblanc und Movado werden dann vermutlich noch vor Weihnachten erscheinen.

Quelle: WinFuture

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.