Google Play Music All Access: Musik-Dienst offiziell vorgestellt

google_play_music

Mit Google Play Music All Access wurde heute ein weiterer Dienst auf der I/O 2013 vorgestellt. All Access ist quasi Googles Antwort auf Dienste wie Rdio, Spotify oder Simfy und könnte den anderen Streaming-Diensten für Musik in Zukunft richtig Druck machen. Mit dabei sind persönliche Playlisten für jeden Nutzer, Google behauptet, dass das Programm nämlich dazu lernt und man dabei auf das jahrelange Know-How bei der normalen Suche zurückgreift. Während der Keynote wurde diese Funktion als „Radio ohne Regeln“ bezeichnet. Des weiteren gibt es auch noch eine persönliche Bibliothek mit eigenen und bereits gehörten Tracks und auch Vorschläge für neue Künstler oder Alben. Man kann Google Play Music All Access 30 Tage lang kostenlos testen, danach zahlt man 9,99 Dollar im Monat. Leider wird der Musik-Dienst vorerst exklusiv in den USA verfügbar sein, weitere Länder werden dann in Zukunft folgen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Enpass wechselt zum Abo-Modell in Software

Fitbit OS 4.1 kommt im Dezember in Wearables

Google Maps bekommt Übersetzer in Dienste

Pokémon für die Nintendo Switch: Kritik und positive Testberichte in Gaming

Windows 10 November 2019 Update ist da in Firmware & OS

Apple TV: App für Fire TV (3. Gen) ist da in Dienste

Apple Mac Pro und Pro Display kommen im Dezember in Computer und Co.

Apple stellt 16 Zoll MacBook Pro offiziell vor in Computer und Co.

Honor V30 kurz im Teaser-Video zu sehen in Smartphones

Amazon Prime: Kindle Unlimited drei Monate kostenlos nutzen in News