Play Store: Google kündigt Familienfreigabe offiziell an

Ab Juli wird man die Möglichkeit haben Apps und Spiele, die über den Google Play Store gekauft wurden, mit anderen Familienmitgliedern zu teilen.

Besitzer eines iOS-Gerätes kennen so eine Familienfreigabe schon vom App Store und ab dem 2. Juli 2016 werden auch Android-Nutzer in den Genuss dieser Option kommen. Apps und Spiele, die ab diesem Tag gekauft werden, können mit bis zu sechs Familienmitgliedern geteilt werden. Sollte ein Entwickler das nicht mögen, dann muss er diese Option in den Entwickler-Einstellungen deaktivieren.

Entwickler können außerdem auch entscheiden, ob ihre Apps und Spiele, die vor dem 2. Juli von den Nutzern gekauft wurden, eine Familienfreigabe bekommen. Bei Google nennt man das ganze aktuell übrigens „Familiy Library“.

Es ist noch unklar, wie diese „Familienmediathek“ organisiert sein wird. Doch dazu wird es mit Sicherheit in den nächsten Tagen weitere Details von Google geben. Es gibt allerdings schon eine Support-Seite für Entwickler. Wir haben euch hier mal den wichtigen Teil, den es schon in Deutsch gibt, eingebunden:

Wenn Nutzern die Familienmediathek zur Verfügung steht, können bis zu sechs Familienmitglieder ihre bei Google Play gekauften Apps teilen.

[…]

Standardmäßig sind alle kostenpflichtigen Apps, die nach dem Inkrafttreten der Vereinbarung für den Entwicklervertrieb am 2. Juli 2016 gekauft wurden, für die Nutzung in der Familienmediathek berechtigt.

Um eine optimale Nutzererfahrung zu bieten, empfehlen wir, Nutzern auch das Teilen von Käufen zu erlauben, die vorher getätigt wurden.

[…]

Nutzer werden auf der Seite Ihres Store-Eintrags sehen, ob vorherige Käufe Ihrer App für die Familienmediathek berechtigt sind.

Voraussetzungen und Berechtigungen für die App

  • Wenn Sie vorherige Käufe in der Familienmediathek erlaubt und Ihr App-Update in der Developer Console eingereicht haben, ist diese Wahl endgültig und kann nicht mehr rückgängig gemacht werden.
  • Ihre App muss nicht Teil des Programms Designed for Families sein, um der Familienmediathek hinzugefügt zu werden.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.