iMac mit 4K soll im Oktober kommen

apple_imac_header

Apple scheint seinem kleinen iMac ebenfalls ein Upgrade für das Display zu spendieren und wird wohl schon bald die Auflösung hochschrauben.

Während das 27 Zoll große Modell von Apple schon länger ein 5K-Display besitzt, verkauft man das kleine Modell noch mit einem 1080p-Display. Doch das wird sich bald ändern, denn Apple soll diesem laut 9TO5Mac im Oktober ein großes Upgrade spendieren, welches dann ein 4K-Display mitbringt.

Das entspricht einer Auflösung von 4096 x 2304 Pixel. Das Display des kleinen iMac ist 21,5 Zoll groß. Natürlich wird man den iMac auch unter der Haube mit mehr Power versorgen. Es ist sehr wahrscheinlich, dass das auch den Preis in die Höhe treiben wird. Der kleine iMac fängt aktuell bei 1250 Euro an.

Hinweise für ein solches Upgrade sind nicht neu. Die Wahrscheinlichkeit, dass dieses Modell kommt, ist also groß. Mir persönlich sind 21,5 Zoll ja mittlerweile viel zu klein, unter 24 Zoll wollte ich keinen stationären Rechner mehr nutzen. Wie ist das bei euch, welche Größe sollte ein Monitor haben?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.