Incredimail für iOS: E-Mail-Client im Flipboard-Design und mit Facebook-Integration

incredimail header

Alternative E-Mail-Clients sind dieser Tage stark im Kommen und mit Incredimail gibt es den nächsten Aspiranten für das iPad. Dabei differenziert sich diese App stark von der Konkurrenz, was vor allem an der Optik und den Funktionen liegt, die Incredimail aktuell bietet und die auch noch weiter ausgebreitet werden sollen.

E-Mails als solche werden in der App im Flipboard-Stil angezeigt – also nicht als einfache Liste, sondern in einer Art Kachel- bzw. Magazinoptik mit Absender, Betreff, kurzem Anreißertext, sowie Profilbild des Absenders und einem Miniaturbild aus der jeweiligen E-Mail. Das macht schonmal einen hübschen optischen Eindruck, wenngleich es (zumindest für mich) zweifelhaft ist, ob das beim Bewältigen vieler eingehender E-Mails in irgendeiner Art und Weise hilfreich ist, oder nicht doch viel mehr stört, da der einfache Überblick einer Listenansicht nicht gegeben ist.

incredimail 01

Zum Einloggen stehen Gmail, GMX, Yahoo!, AOL und iCloud bereits als Login-Möglichkeit zur Verfügung – weitere E-Mail-Accounts lassen sich über die üblichen IMAP-Einstellungen importieren und nutzen. Vor allem Gmail-Power-User werden sich hier aber nur bedingt zu Hause fühlen, da Funktionen, wie mehrere Absender-Adressen und die Eigenschaften der Labels durch die IMAP-Integration nicht genutzt werden können. Diese bleiben weiterhin lediglich den offiziellen Gmail-Apps vorbehalten. Des Weiteren beschränkt sich die App komplett auf das IMAP4-Protokoll, weswegen Exchange-Konten so nicht genutzt werden können. Bei allen anderen E-Mail-Accounts braucht man sich diesbezüglich allerdings keine Sorgen machen.

Des Weiteren bietet Incredimail einen integrierten Browser und PDF-Viewer, damit entsprechende Inhalte und Links direkt innerhalb der Applikation aufgerufen werden können. Ebefalls stehen beim Schreiben neuer E-Mails verschiedene Vorlagen für Hintergründe und Schriftarten bei, die ich persönlich allerdings für ziemlich nutzlos halte. Eine weitere Funktion, die geboten wird, ist die Photo-Inbox. Hier werden alle Bilder aus eingegangen E-Mails zusammengefasst dargestellt. Auch die Integration des Facebook-Benutzerkontos ist möglich, sodass dort auch Bilder aus dem Netzwerk angezeigt werden können. Künftig sollen auch weitere Netzwerke und Dienste, wie z.B. Twitter, Google+, Flickr und Instagram hinzugefügt werden.

incredimail 03

Der genaue Nutzen dieser Funktion bleibt mir zum jetzigen Zeitpunkt aber noch schleierhaft. Zum Betrachten der Facebook-Fotos können verschiedene Facebook-Clients genutzt werden und auch Apps, die Neuigkeiten mehrerer Netzwerke zusammenfassen, gibt es. Zur besseren Ordnung der eigenen E-Mail-Inbox nutzt die Photo-Inbox (zumindest zum jetzigen Zeitpunkt) noch nicht wirklich. Eine Funktion, die die Facebook-Integration schon sinnvoller macht, ist die Möglichkeit, Nachrichten an die hinterlegten E-Mail-Adressen der dortigen Kontakte zu senden. Sofern diese dort eine @facebook.com-Adresse hinterlegt haben, kommt die E-Mail bei denen als Facebook-Nachricht an. Bequem ist das allerdings nicht wirklich.

Zum jetzigen Zeitpunkt ist die App also meiner Meinung nach noch nicht wirklich empfehlenswert. Die Bearbeitung von E-Mails gestaltet sich nicht so effizient, wie bei anderen Clients und die sozialen Integrationen sind ziemlich halbherzig. Hier muss also noch viel Feinschliff rein. Nutzer, die mit E-Mails allerdings nicht so viel am Hut haben, könnten aber durchaus Gefallen an Incredimail finden. Sofern sich die App aber gut entwickelt, kann sie in Zukunft tatsächlich zu einer zentralen Anlaufstelle für Nachrichten aller Art werden. Das Potential ist da, noch aber eben nicht ausgeschöpft.

Wie dem auch sei: Ob die App einem persönlich zusagt, muss jeder für sich selbst entscheiden, denn die Anforderungen sind für jeden Nutzer unterschiedlich. Das Testen von Incredimail ist darüber hinaus schmerzfrei machbar, da die Applikation im App Store kostenlos verfügbar ist. Versionen für das iPhone, sowie für Android sollen in naher Zukunft übrigens ebenfalls folgen. Was haltet ihr denn von Incredimail?

incredimail 02

incredimail 04

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-(

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.