iTunes soll ein Redesign bekommen

Apple möchte die iTunes-Anwendung überarbeiten und wird die neue Version anscheinend kommenden Montag auf der WWDC 2016 erstmals zeigen.

Der Aufbau soll sich gar nicht mal so sehr ändern, das Layout wird also weiterhin so sein, dass es langjährige Nutzer erkennen werden. Aber, das behauptet zumindest Mark Gurman, die Änderungen beim User Interface werden klar zu sehen sein.

Gurman spricht lediglich von einer neuen Mac-App, offen ist also, ob auch die Windows-Version ein größeres Update spendiert bekommen wird. Das neue iTunes wird im Herbst, zusammen mit macOS (siehe Tweet) 10.12, erscheinen.

[tweet  740657101899452416]

Das neue iTunes soll Musik in den Fokus rücken, was bedeutet, dass Apple Music eine größere und zentralere Rolle spielen wird. Es gibt auch wieder das Gerücht, dass sich Apple von den Musikdownloads verabschieden möchte und sich voll auf Streaming konzentrieren wird. Das ist allerdings äußerst unwahrscheinlich.

[tweet 740556985330847745]

[tweet 740558368100651008]

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Elektronische Behördendienste: Deutschland im Mittelfeld in News

Apple 2020: Das Jahr der AR-Brille in AR & VR

Huawei nova 5z in China offiziell vorgestellt in Smartphones

Tesla Roadster braucht noch mehr Zeit in Mobilität

Microsoft Surface Earbuds kommen Anfang 2020 nach Deutschland in Wearables

HTC Exodus 1s: Günstiges Blockchain-Smartphone vorgestellt in Smartphones

winSIM: Größter LTE-Tarif erhält 12 GB Datenvolumen in Tarife

Telekom verkauft ab heute das OnePlus 7T (Pro) in Smartphones

Surface Pro 7 und Surface Laptop 3 landen in Deutschland in Tablets

o2 LTE-Ausbau: Telefónica baut 850 neue LTE-Sender im September in Telefónica