Jolla Sailfish OS jetzt mit Android-Apps und -Hardware kompatibel

jolla_sailfish_android_header

Im Mai präsentierte Jolla, ein zum großen Teil aus ehemaligen Nokia-Mitarbeitern zusammensetztes Startup aus Finnland, ihr Sailfish OS erstmals der Öffentlichkeit und sorgte für eine Menge Aufmerksamkeit. Da die Nachfrage wohl weiterhin recht groß ist, wird man diese Woche eine weitere Option anbieten, um das erste Gerät des Startups vorzubestellen. Gleichzeitig hat man auch eine weitere Neuigkeit bekannt gegeben, denn Sailfish ist ab sofort auch mit dem Android-Ökosystem, spricht den Anwendungen und der Hardware, kompatibel. Ein interessanter Schritt der Finnen.

Jolla möchte damit das Problem umgehen, dass zum Start wohl kein Entwickler ein Interesse an dem OS haben wird und die Nutzer aber trotzdem Apps wie Instagram und WhatsApp nutzen wollen. Ein Weg, denn auch andere Unternehmen, wie zum Beispiel BlackBerry, schon gegangen sind. Ob dieser optimal ist, ist ein anderes Thema. Jolla glaubt jedenfalls, dass man so zum Start mehr Nutzer für die Plattform gewinnen kann. Außerdem soll das OS auch für Unternehmen interessant werden, denn es läuft auf gängigen Android-Smartphones und Tablets. Eine Alternative für Android, die aber bei den Apps auf Android setzt? Eine denkbar schlechte Idee.

„We believe Sailfish with Android compatibility is a highly relevant mobile operating system option for major mobile companies in Europe and in Asia. We are already in discussions with several major Asian vendors regarding this opportunity.“ Tomi Pienimäki

bild & quelle jolla

Teilen

Hinterlasse deine Meinung