Jolla zeigt erstes Smartphone mit Sailfish OS und „der anderen Hälfte“

Das Smartphone-Startup Jolla aus Finnland, welches sich zum Teil aus ehemaligen Nokia-Mitarbeitern zusammensetzt, zeigt nach der Ankündigung im April auf der eigenen Webseite erstmals das erste eigene Smartphone mit Sailfish OS. Jolla will sich und das Gerät als eine Art „Bewegung“ positionieren und auch das Motto „The Movement“ zeigt das ganz klar. Etwas, das anders und cool ist – eine Alternative. Individualisierbar soll das Gerät ebenfalls durch die austauschbaren Rückseiten sein, die Jolla „the other half“ nennt.

Einige der technischen Spezifikationen sind darüber hinaus ebenfalls schon bekannt: Das Display soll 4,5“ groß sein, ein Dual-Core-Prozessor wird zum Einsatz kommen und die Kamera wird acht MP groß sein. Dazu wird der interne Speicher 16 GB umfassen und mittels Micro-SD-Karten erweiterbar sein. Das Smartphone soll auch über LTE verfügen und den Akku wird man auswechseln können.

Als Betriebssystem kommt natürlich Sailfish OS zum Einsatz, welches wir bereits in Aktion sehen konnten. Das Betriebssystem erlaubt darüber hinaus auch die Nutzung von Android-Apps. Das, was man aktuell sehen kann, macht auf mich einen sehr spannenden Eindruck. Jolla peilt die Auslieferung des Gerätes zum Ende dieses Jahres zu einem Preis von 399 Euro an und kann bereits vorbestellt werden. Was haltet ihr von dem gezeigten Gerät?

Quelle Jolla via FoneArena Danke auch Sascha70!

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.