macOS: Apps aus allen Quellen erlauben

Seit OSX Lion gibt es in den Einstellungen nicht mehr die Möglichkeit die Installation von Apps aus allen Quellen zu erlauben. Nur noch digital signierte Anwendungen, oder Apps aus dem Appstore werden ohne großartige Rückfragen installiert.

Es genügt aber eine kleine Befehlszeile über das Terminal einzugeben, und schon erscheint die Einstellungsmöglichkeit wieder unter

Einstellungen -> Sicherheit -> Allgemein.

Um den Menüpunkt Keine Einschränkungen wieder zu aktivieren genügt es die folgende Zeile in das Terminal einzugeben:

sudo spctl --master-disable

Nun muss das Admin-Passwort eingegeben werden und anschließend könnt ihr wieder alle Apps in den Sicherheitseinstellungen erlauben. Zur Deaktivierung genügt es in der obigen Befehlszeile das disable durch ein enable zu ersetzen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Samsung Galaxy S10 Lite kommt wohl mit Flaggschiff-Spezifikationen in Smartphones

Xiaomi: Neues Mi Band im Dezember in Wearables

Apple iOS 13.2.3: Probleme mit App-Updates im Store in Firmware & OS

Spotify mit neuer Podcast-Playlist in News

ROG Phone II: Ultimate und günstige Strix Edition ab sofort vorbestellbar in Smartphones

Honor Watch Magic 2: Erste Bilder sind da in Wearables

Nintendo Switch: Großer Sale im eShop in Schnäppchen

Fairphone 3 startet bei Vodafone in Vodafone

Nintendo Switch Lite: Neues Flip Cover in Zubehör

Herr der Ringe: Amazon bestellt Staffel 2 in Unterhaltung