Meizu Zero: Das Smartphone ohne Anschlüsse

Meizu Zero Bild2

Meizu hat ein neues Smartphone vorgestellt, welches auf den Namen „Zero“ hört und komplett ohne irgendwelche Anschlüsse daher kommt.

Als der Kopfhöreranschluss langsam verschwand, da war die Aufregung groß. Doch wer sich immer noch darüber aufregt, für den dürfte das Meizu Zero nichts sein. Hier hat man sich nämlich von allen Anschlüssen verabschiedet.

Meizu Zero: Qi, eSIM, Bluetooth 5 und mehr

Das bedeutet, dass nur über Qi (dafür mit 18W) geladen werden kann. Für die Übertragung von Daten gibt es Bluetooth 5 und einen kabellosen USB-Standard und statt einem Eingang für SIM-Karten gibt es nur eine eSIM.

Meizu Zero Bild3

Optisch sieht das 7,8 mm dünne Keramik-Glas-Smartphone minimalistisch aus, man sieht lediglich die zwei Kameras (12 + 20 MP) und den Blitz auf der Rückseite. Komplett auf den Rand hat man nicht verzichtet, daher konnte man vorne auch noch eine Frontkamera (20 MP) unterbringen.

Der Sound für die Telefonie und den Lautsprecher kommt über das 6 Zoll große OLED-Display (QHD+) und wenn man genau hinschaut, dann gibt es noch zwei kleine Öffnungen, eine für das Mikrofon und eine für einen Hard Reset.

Meizu Zero Bild4

Meizu hat sich für den Snapdragon 845 entschieden und wird das Modell bei einigen Netzbetreibern in China anbieten. Ich habe bisher aber keinen Preis gefunden. Der Fingerabdrucksensor ist natürlich unter dem Display und der Rand der Meizu Zero ist druckempfindlich. Inklusive haptischen Feedback sollen einem so physische Knöpfe für die Lautstärke simuliert werden.

Allgemein eine gute Idee und ein interessantes Konzept wie ich finde. Ich glaube, sowas wird langfristig auch die Zukunft sein. Es gab ja auch mal die Meldung, dass Jony Ive für das iPhone X auch so ein Gerät vor Augen hatte.

Meizu Zero Bild1

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.