Microsoft Office wird 25

M

Am heutigen 01. August feiert Microsoft Office seinen 25. Geburtstag.

Am 1. August 1989 wurde für Mac-Anwender mit Word 4.0, Excel 2.2, PowerPoint 2.01 und Mail 1.37 unter der Bezeichnung „The Microsoft Office“ das allererste Paket der inzwischen in Version 15 erschienenen Bürosoftware-Suite geschnürt. Die Premiere auf Windows-Rechnern folgte kurz darauf im Jahr 1990. Der Grundstein für Office waren natürlich die einzelnen Programme, die bereits früher verfügbar waren.

Die Textverarbeitung Word 1.0 erscheint 1983 für die textbasierte Oberfläche MS-DOS. Die Mausfunktionalitäten waren damals eine tolle Sache. Die Tabellenkalkulation Excel 1.0 erscheint 1985 als Fortführung des Programms Microsoft Multiplan für Mac-Computer und das Präsentationsprogramm PowerPoint sowie Excel und Word in der Version 2.0 wurden erstmals 1987 vorgestellt.

M

Mittlerweile ist Office nicht mehr nur eine rein lokale Software, sondern lässt sich dank Office 365 auch im Abo-Modell mit Onlineanbindung an OneDrive buchen. Dies war im Jahr 1989 natürlich noch nicht mal ansatzweise denkbar.

Microsoft nutzt den Office-Geburtstag natürlich, um medial etwas Wind für seine Dienste zu erzeugen. So hat man nicht nur unten eingebundenes Video veröffentlicht, sondern auch eine Liste mit 25 Fakten rund um Office. Außerdem wird es Events und eine Jubiläumskampagne unter dem offiziellen Hashtag #officeparty geben.

Wie schaut das bei euch aus, seid ihr (zufriedene) Office-Nutzer, oder seid ihr bereits auf eine Alternative umgestiegen?

25 Office-Fakten (Klicken zum Anzeigen)

  1. Am 1. August 1989: Mit Word 4.0, Excel 2.2, PowerPoint 2.01 und Mail 1.37 ging die allererste Office-Suite, „The Microsoft Office“, auf dem Mac an den Start.
  2. 1987 kauft Microsoft für 14 Millionen US-Dollar die Firma Fourethought Inc.: PowerPoint war geboren und wurde aus der bestehenden Software „Presenter“ entwickelt.
  3. Unter dem Codename „EP“ wurde Multiplan entwickelt, der Vorgänger von Microsoft Excel. „EP“ stand übrigens für „Electronic Paper“.
  4. 1992 kommt mit Microsoft Mail das erste E-Mail-Programm auf den Markt – der Uropa von Outlook.
  5. Mit Office 3.0, später auch Office 1992 genannt, kommen erste Drag & Drop-Funktionen sowie Toolbars.
  6. Gemeinsam mit Microsoft & den Office-Entwicklern wurde 1994 die Timex Datalink als erste Uhr eingeführt, die Informationen von einem Computer downloaden konnte – wasserfest und als Smartwatch eine echte Alternative zu etablierten PDAs.
  7. Mit der Einführung von Windows 95 erreicht Microsoft den nächsten Meilenstein. Alle Komponenten der Office-Suite tragen die gleiche Versionsnummer.
  8. 1995 etabliert Microsoft die Fehlerkorrektur in Word.
  9. Clippy erblickt 1996 als stets hilfsbereiter Assistent das Licht der Welt.
  10. Mit dem SharePoint Server 2001 wird erstmals kollaboratives Arbeiten möglich.
  11. Office 2003 gehört bis heute zu den beliebtesten Bürosoftware-Paketen aller Zeiten.
  12. Der Office-Virus „Melissa“ richtet 80 Millionen US-Dollar Schaden an. Er verbreitet sich via E-Mail und Diskette.
  13. 2003 ergänzen InfoPath, OneNote und Microsoft Picture Manager die Office-Suite.
  14. In 2007 lassen sich erstmals PDF-Dateien aus der Office-Suite heraus ergänzen.
  15. Microsoft verabschiedet sich von den klassischen Menüleisten und leitet mit Office 2007 einen Paradigmenwechsel ein: Die Ribbon-Bar erleichtert die Bedienung in Word, Excel und PowerPoint.
  16. Office ebnet den Weg in die Cloud und macht 2010 mit den Office Web Apps (heute Office Online) Arbeiten von unterwegs möglich.
  17. Mit Flugsimulatoren, Magic Eight Ball, dem Rennspiel Dev Hunter oder Pinball verewigten sich die Office-Macher mit kleinen Spielen in den Microsoft-Programmen, die teilweise nur durch obskure Tastenkombinationen zu finden sind.
  18. 2012 kauft Microsoft mit Yammer ein „privates Social Network“ für Unternehmen.
  19. Ursprünglich sollte Yammer Workfeed, Chatter oder Huddle heißen. Am Ende setzte sich der Name Yammer durch – unter anderem weil der Name nicht mehr aus dem Kopf ging und die entsprechende Domain noch zu haben war.
  20. Office 365 ist neben der klassischen Desktop-Variante ein stark vernetztes Büropaket in der Cloud und steht seit 2010 als Abonnenten-Modell von überall zur Verfügung.
  21. 2014 wird OneNote endgültig zum Werkzeug für jede Inspiration und steht kostenfrei auf allen Plattformen und Endgeräten zur Verfügung.
  22. 2014 vertrauen zwei Drittel der Unternehmen im DAX auf die Microsoft Cloud. Dazu zählen Firmen wie adidas, Henkel oder BASF.
  23. Auf der SharePoint-Konferenz San Francisco wird die Applikation „Office Graph“ unter dem Codename „OSLO“ vorgestellt.
  24. Mit frischen Ideen für die Arbeitswelt stellt Microsoft 2014 das „Manifest für ein neues Arbeiten“ vor und fordert gleichzeitig eine Debatte zum Arbeitsplatz der Zukunft.
  25. Im Forschungsprojekt „Office 21“ schrauben die Fraunhofer-Gesellschaft und Microsoft am Arbeitsplatz der Zukunft.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.