Mögliche Apple-Produktroadmap für 2014

apple_logo_header

Bei Apple war es dieses Jahr recht ruhig, was aber daran liegen könnte, dass in diesem Jahr fast alle Produkte erst in der zweiten Jahreshälfte kommen.

Macrumors hat eine mögliche Produktroadmap für Apple veröffentlicht, die von Ming Chi Kuo stammt, der wiederum Analyst bei KGI Securities ist. Darin ist zu sehen, dass sich Apple in diesem Jahr wohl wieder vollkommen auf die zweite Hälfte des Jahres konzentrieren wird. Lediglich der iMac könnte in Q2 2014 ein Update bekommen.

Das Highlight des ersten Quartals war die Verteilung von iOS 7.1, im zweiten Quartal wird es wohl eine Vorschau auf iOS 8 sein, neue Hardware, bis auf ein iMac-Upgrade, steht aber wohl erst mal nicht an. In der zweiten Jahreshälfte ist dann aber einiges geplant und darunter auch die Einführung von komplett neuen Produktkategorien.

Apple Roadmap

Los geht es wohl mit einem neuen iPad Air und iPad mini gegen Ende von Q3. Dieses Update dürfte relativ mager ausfallen, ein bisschen mehr Power und TouchID, mehr steht wohl nicht auf dem Programm. Weiter geht es dann mit einem Highlight, der iWatch, die in zwei Größen auf den Markt kommen soll. Es ist von einem 1,3 Zoll und 1,5 Zoll großen Amoled-Display, NFC, kabellosem Laden und einem Luxus-Modell die Rede, welches mehr als 1000 Dollar kosten soll. Ein Modell für Modeliebhaber.

Danach soll dann das neue iPhone vorgestellt werden, allerdings nur das kleinere der beiden Modelle. Neues Design, größeres und höher auflösendes Display und mehr Power, das sind die Eckpunkte. Das größere der beiden Modelle soll dann erst Ende des Jahres gezeigt werden und pünktlich zum Weihnachtsgeschäft 2014 kommen.

Im vierten Quartal stehen aber wohl noch zwei weitere Produkte an, einmal ein neuer Apple TV und ein sehr dünnes MacBook mit 12 Zoll. Klingt nach einem vollen Plan für die zweite Jahreshälfte. Ein iPad Pro mit 12 Zoll oder mehr soll übrigens in Planung für die Zukunft sein, kommt aber definitiv nicht in diesem Jahr. Für mich klingt diese Roadmap durchaus logisch. Nur bei der iWatch bin ich mal gespannt, ob dieses dann tatsächlich in diesem Jahr kommt, oder ob das doch wieder nur eine Ente ist.

quelle macrumors

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.