MWC11: Opera für das iPad vorgestellt

Auf dem iPhone gibt es ihn schon länger, jetzt soll der Browser Opera auch für das Apple iPad kommen. Auf dem Mobile World Congress zeigt das Unternehmen, wie der Browser auf dem iPad aussieht und mit welchen Funktionen der User rechnen kann. Opera soll „really soon“ im AppStore erhältlich sein und nach der Anzahl an neuen Android-Tablets wird eine entsprechende Version für Android auch nur eine Frage der Zeit sein.

Opera ist im mobilen Sektor übrigens die Nummer eins, wenn es um Browser von Drittanbietern geht: Im Januar benutzten 90,36 Millionen Menschen Opera Mini und etwa 15 Millionen haben Opera Mobile installiert. Da frage ich mich wirklich, warum Unternehmen wie Firefox immer noch keinen ordentlichen Browser am Start haben. Nach dem Break gibt es ein Video, welches Opera auf dem iPad in Aktion zeigt. Benutzt ihr andere Browser auf euren Geräten, oder seid ihr mit dem Standard-Browser in der Regel zufrieden?

Video: Opera für das iPad in Aktion

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.