Nintendo Switch: Backup für die Speicherstände wird noch dauern

Nintendo Switch

Nintendo hat immer noch keine Backup-Lösung für die Speicherstände bei Spielen vorgestellt und es dürfte auch noch eine ganze Weile dauern.

Einer meiner größten Kritikpunkte bei der Nintendo Switch ist bis heute, dass man Speicherstände nicht absichern kann. Geht die Konsole kaputt, sind alle Daten der Switch verloren. Nintendo kennt das Problem und hört die immer lauter werdende Kritik der Nutzer. Doch selbst im Rahmen der E3 wollte man keine Lösung nennen.

Reggie Fils-Aimé von Nintendo USA gab im Rahmen der Messe an, dass Nintendo an einer Lösung arbeitet, jedoch immer noch „Dinge herausfinden“ muss. Reggie hat indirekt erwähnt, dass eine Backup-Lösung nicht kostenlos für die Nutzer sein wird.

Nintendo Switch Backup: Angst vor Hackern

Als jemand mit 100 gelösten Shrines (Zelda: BOTW) kennt Reggie dieses Problem aber. Gleichzeitig sorgt er sich auch etwas um die Sicherheit der Plattform, denn eine entsprechende Lösung könnte auch Schwachstellen mitbringen, die Türen und Tore für Hacker öffnet. Es dürften also noch einige Monate ins Land ziehen, bis man eine entsprechende Lösung für die Nintendo Switch präsentieren wird.

It’s everything from not only how is it going to work but it’s also how we do this in a way that doesn’t lend itself to piracy or systems or our core software infrastructure that can be modded or hacked. Those are all of the things that we need to think about from a business standpoint.

Reggie Fils-Aimé, Nintendo USA

Folgende Vermutung: Nintendo hat mit der Entwicklung einer solchen Lösung etwas zu spät begonnen und ist einfach noch nicht fertig. Diese wird aber 2018 kommen und Bestandteil vom neuen Online-Service sein, der 20 Euro im Jahr kostet. Dieser wurde leicht nach hinten verschoben und das dürfte der Grund dafür sein.

Reine Spekulation von meiner Seite, halte ich aber für realistisch. Das ärgerliche ist nicht der Preis, das machen andere Anbieter auch, sondern die Wartezeit. Es wird mindestens ein halbes Jahr dauern, bis der Online-Dienst verfügbar sein wird. Bis dahin werden noch einige Spieler ihre Speicherstände verlieren.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Sony PlayStation 5: Neuer Controller für Cloud-Gaming? in Gaming

Disney twittert Lineup für Disney+ in Unterhaltung

Apple mit eigenem Studio für TV+ in Unterhaltung

Huawei Mate X kommt, aber nicht zu uns in Smartphones

Apple Arcade mit neuen Spielen in Gaming

VW ID.2 könnte bis 2023 kommen in Mobilität

Joyn bekommt Benutzeraccounts in Unterhaltung

5G: Huawei ist in Deutschland dabei in Marktgeschehen

Xiaomi zeigt erstes Bild vom Redmi K30 in News

HarmonyOS: Huawei will Größe von Apple iOS erreichen in Marktgeschehen