O2-Shops ermöglichen in Kürze auch Vertragsverlängerung von E-Plus-Marken

o2_eplus_header

Nachdem das UMTS-Netz bereits schrittweise zusammengelegt wird, folgt nun ein weiterer Schritt des einheitlichen Markenauftritts. Ab kommender Woche werden O2-Shops auch erste E-Plus-Marken vertreiben.

Zum Startschuss am 14. April bezieht sich dies auf die Marke blau.de, welche sowohl Prepaid-Angebote als auch „richtige“ Verträge im bisherigen E-Plus-Netz anbietet. Der zweite Schritt ab dem 20. April beinhaltet dann auch weitere Angebote, wie jene von E-Plus, Base oder auch der Mobilfunk-Angebote von MTV.

Dort werden allerdings vorerst nur Vertragsverlängerungen möglich sein, für Neuverträge stehen weiterhin die separaten E-Plus-Shops zur Verfügung. Insgesamt möchte Telefónica Deutschland im Zuge der Übernahme rund 600 der insgesamt 1800 Shops von O2 und E-Plus schließen.

Quelle: mobilenote

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Apple iPhone 2020: Fünf Modelle erwartet in Smartphones

Spotify Jahresrückblick 2019 verfügbar in Dienste

AVM FRITZ!Powerline 510E und 530E erhalten Update in Firmware & OS

Moovi verkauft E-Scooter mit Versicherung in Mobilität

GALERIAmobil wurde eingestellt in Tarife

Audible-Hörbücher landen auf neuem Kindle Kids Edition in Dienste

Google Play Deal-Donnerstag: 9 Leihfilme günstiger in Unterhaltung

VW Golf 8: Volkswagen startet mit magerem Angebot in Mobilität

Software-Update: Jaguar spendiert dem I-Pace mehr Reichweite in Mobilität

Ohne Google-Apps: Huawei pusht die AppGallery in Marktgeschehen