Philips Fidelio NC1L: Kopfhörer mit Lightning-Anschluss und Geräuschunterdrückung vorgestellt

fidelio nc1l

Philips hat mit den Fidelio NC1L neue Kopfhörer für Apple-Geräte vorgestellt, welche ohne Klinkenanschluss auskommen. Der Lightning-Connector sorgt stattdessen für Übertragung von Ton sowie Energie für die Geräuschunterdrückungs-Funktion.

Nachdem Apple im Juni 2014 die Standards für Kopfhörer mit Lightning-Anschluss vorstellte, präsentierte Philips auf der CES schon den zweiten eigenen Kopfhörer dieser Art. Beim Fidelio NC1L verzichtet man auf einen Klinken-Stecker, sondern setzt ausschließlich auf ein fest verlötetes Lightning-Kabel.

Apple legt MFi-Spezifikationen für Lightning-Kopfhörer fest4. Juni 2014

Dieses überträgt nicht nur digitale Tonsignale an den Digital-Analog-Konverter des Kopfhörers, sondern zusätzlich weitere Energie. Dadurch kann der Kopfhörer eine aktive Noise-Cancelling-Funktion oder zu Deutsch „Geräuschunterdrückung“ bieten. Vier verbaute Mikrofone nehmen dabei die Außengeräusche auf, welche invertiert über den Kopfhörer wiedergegeben werden. Dank Phasenverschiebung kommt es so zu einer „Auslöschung“ der Töne und Unterdrückung von nervigen Nebengeräuschen der Außenwelt – wenn ich in Physik richtig aufgepasst habe. ;)

Das Verbauen eines kleinen Akkus für diese Funktion spart sich Philips durch das Lightning-Kabel, welches so immer universaler eingesetzt werden kann. Abgesehen davon handelt es sich optisch um übliche Bügelkopfhörer, welche mit einem veranschlagten Preis von 299 US-Dollar nicht gerade günstig sind. Klingt trotzdem cool, oder?

Bild via tomshw.it Quelle: The Verge Danke Lars

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.