Pixi 4: Alcatel OneTouch mit vier neuen Android-Geräten

Neben dem wohl ersten Tablet mit Windows 10 Mobile hat Alcatel im Vorfeld der CES auch vier neue Android-Geräte vorgestellt, darunter drei Smartphones.

Diese sind allesamt Bestandteil der Pixi-4-Serie und richten sich klar an Einsteiger. Für diese Einordnung benötigt es lediglich den Fakt, dass der Arbeitsspeicher jeweils maximal 1 GB groß bemessen ist, zwei Smartphones müssen sich sogar mit 512 MB RAM begnügen. Positiv hervorzuheben: Die vorinstallierte Software ist mit Android 6.0 bei den drei größeren Modellen höchst aktuell.

Auch Android 5.1 beim Pixi 4 (3.5, Bild siehe Header) gehört allerdings noch nicht zum komplett alten Eisen und erscheint in Verbindung mit dem MT6572M Dual Core von MediaTek sowie 512 MB Arbeitsspeicher schon fast fehl am Platze. Auch die übrigen technischen Daten wie 3,5 großes Display mit 320×480 Pixeln und Kameras mit 2 MP sowie VGA-Auflösung für Videotelefonate schreien laut „Partyhandy“. Immerhin mit an Bord: HSPA+ für bis zu 21 Mbit/s und ein microSD-Slot, dazu gibt es 1.300 mAh im Akku und Multi-Touch für maximal 2 Finger.

alcatel pixi 4 4

Die Benennungen der Serie hält Alcatel OneTouch sehr übersichtlich, sodass als nächstes das Pixi 4 (4) an der Reihe ist. Das Smartphone mit vier Zoll großem Display (480×800 Pixel) kommt in einer großen Farbpalette daher und ist generell etwas besser ausgestattet als die 3,5-Zoll-Version. So gibt es hier Android 6.0 Marshmallow vorinstalliert sowie eine 5 MP Hauptkamera ohne Autofokus und 2 MP für Selfies.

Videoaufnahme ist in Full-HD-Möglich (480P @15fps beim 3,5er), was den Speicher angeht, gibt es zwei Ausführungen: die günstigere dürfte nicht zu empfehlen sein und kommt mit 4 GB Speicher + 512 MB RAM daher. Als Alternative gibt es aber auch 8 GB intern sowie 1 GB Arbeitsspeicher, womit eine akzeptable Arbeitsgeschwindigkeit gewährleistet sein sollte.

Der Akku misst 1.500 mAh und verspricht eine Gesprächszeit von bis zu 10 Stunden, ein microSD-Slot ist ebenfalls vorhanden. Als Chip kommt ein MT6580M von MediaTek mit vier Kernen zum Einsatz, dank einer Mali 400 als GPU dürfte auch die Spieleleistung ok ausfallen. Enttäuschend mutet die Ladezeit von gut drei Stunden an.

alcatel one touch pixi 6

Weiter geht es mit dem Pixi 4 (6) und einem 6 Zoll großen Display mit 1280×720 Pixeln. Im Gegensatz zu den kleineren Modellen wird hier auch LTE (Cat. 4.) unterstützt. Android 6.0 ist vorinstalliert und auch sonst werden die technischen Daten langsam besser. Die CPU stammt hier aus dem Hause Qualcomm (Snapdragon 210), 1 GB Arbeitsspeicher und 8 GB für Daten gibt es dazu.

Ebenfalls vorhanden:

  • microSD-Slot für bis zu 64 GB mehr Speicher
  • 2.580 mAh Akku
  • Bluetooth 4.1
  • 8 MP Hauptkamera mit Autofokus, 5 MP Frontkamera mit Blitz
  • Dual SIM (optional)

alcatel pixi 4 7

Zu guter Letzt gibt es mit dem Pixi 4 (7) noch ein 7-Zoll-Tablet, welches von den technischen Daten aber wieder abfällt. Bei der Displayauflösung geht es wieder zurück auf 600×1024 und das weitere Datenblatt der Übersichtlichkeit halber nachfolgend in Tabellenform.

  • 9,15 mm dick
  • 8 GB Speicher, 1 GB RAM
  • MediaTek MT8321 Quad Core mit 1,3 GHz
  • 2 MP Fixed Focus Kamera, VGA Frontdam
  • 2.580 mAh Akku
  • GPS + UMTS

Informationen zur Preisgestaltung der Modelle fehlen derzeit, es ist anhand der Spezifikationen jedoch davon auszugehen, dass alle Geräte bis auf das 6-Zoll-Phablet unter 100 Euro angesiedelt sind.

Produktempfehlung

Tarifvergleich

Hinterlasse deine Meinung