Project Ara: Verkauf soll in der zweiten Jahreshälfte in Puerto Rico starten

project_ara_modules

Googles Project Ara scheint sich so langsam in Richtung Marktreife zu bewegen. Im Rahmen der gestern abgehaltenen Entwickler-Konferenz zeigte man den Spiral 2 Prototypen und verkündete, dass man für Puerto Rico einen Marktstart in der zweiten Jahreshälfte plane.

Project Ara, das Konzept rund um ein modulares Smartphone aus dem Hause Google, scheint noch in diesem Jahr in den ersten Ländern an den Start zu gehen. Der funktionsfähige Prototyp mit dem Namen Spiral 2 verfügt aktuell zwar noch nicht über alle gewünschten Funktionen, in einigen Monaten soll die Entwicklung und Planung jedoch abgeschlossen werden. Knackpunkte seien derzeit noch unter anderem die LTE-Unterstützung und die relativ kurze Akkulaufzeit.

Während wir in Deutschland noch einige Zeit auf die ersten Project Ara Smartphones warten werden müssen, sollen die Geräte erstaunlicherweise in Puerto Rico debütieren. Zeitlich peile man seitens Google eine Veröffentlichung mit 20-30 Modulen in der zweiten Jahreshälfte 2015 an. Neue Module sollen sich über einen Online-Store und eine App beziehen lassen, wobei die eigentlichen Geräte über lokale Händler vertrieben werden sollen.

Project_Ara_2

Obwohl ich modularen Smartphones persönlich noch etwas skeptisch gegenüber stehe, bin ich gespannt, was Google mit dem Project Ara schlussendlich auf die Beine stellen wird. Mal sehen, wann wir die Geräte dann auch hierzulande erwerben können werden.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.