Qualcomm präsentiert Snapdragon 617 und 430 SoCs

Qualcomm Snapdragon Header

Neben der neuen Quick Charge 3.0 Technologie hat Qualcomm am heutigen Tag auch gleich zwei neue Mobilprozessoren vorgestellt. Während sich der Snapdragon 617 in der oberen Mittelklasse ansiedelt, dürfte der Snapdragon 430 zukünftig in vielen günstigen Geräten zum Einsatz kommen.

Qualcomm Snapdragon 617

Beim Qualcomm Snapdragon 617 handelt es sich um einen weiteren Prozessor der in der oberen Mittelklasse angesiedelten 600er Serie. Eine mit bis zu 1,5 GHz taktender Octa-Core-CPU auf Cortex-A53-Basis wird von einer Adreno 405 GPU unterstützt, die bereits jetzt beispielsweise im Snapdragon 610, 615 und 415/425 eingesetzt wird. Dank einem integrierten LTE Cat 7 Modul geht es mit den SoC mit bis zu 300 MBit/s ins Internet, im Upload können immer noch gute 100 MBit/s erzielt werden. Zu guter Letzt kann der Prozessor Displays bis zu einer Auflösung von 1080p ansprechen, Kameras dürfen mit maximal 21 Megapixeln auflösen und die Videoaufnahme wird lediglich in FullHD unterstützt. Und ach ja, Quick Charge 3.0 ist selbstverständlich mit an Bord.

Qualcomm Snapdragon 430

Mit dem Snapdragon 430 bringt Qualcomm einen weiteren Mittelklasse-Prozessor auf den Markt, wobei auch dieser auf einer Octa-Core-CPU mit acht Cortex-A53-Kernen basiert. Diese takten mit bis zu 1,2 GHz und als Grafikeinheit gibt es die neue Adreno 505, die sich leistungstechnisch vermutlich über der Adreno 405 ansiedeln wird. Ermöglicht wird es dem Prozessor hierdurch in Kombination mit FullHD-Displays eingesetzt zu werden. Das LTE Cat 4/5 Modem bringt es auf Geschwindigkeiten von 150 (Down-) bzw. 75 MBit/s (Download) und zu guter Letzt gibt es auch hier die neue Schnelllademöglichkeit namens Quick Charge 3.0.

Während erste Geräte mit dem Snapdragon 617 noch bis Ende des Jahres an den Start gehen sollen, werden wir den Snapdragon 430 voraussichtlich erst Anfang 2016 in den ersten Smartphones und Tablets zu sehen bekommen.

Quelle: Qualcomm

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.