Samsung-Fernseher: Skype-Unterstützung wird eingestellt (Update)

Der Videotelefonie-Dienst Skype wird ab Sommer nicht mehr auf Samsung-Fernsehern zur Verfügung stehen. Grund ist eine Entscheidung des VoIP-Dienstes.

Kaum ein Fernseher ist heute noch ohne Smart TV erhältlich. Ob Tizen auf Samsung-Fernsehern, webOS auf LG-Geräten oder Googles Android-Lösung, vor allem in der Oberklasse an TV-Geräten ist ein eigener App-Store mittlerweile nicht mehr wegzudenken. Dort wurde auf einigen Samsung-Geräten bislang auch eine Skype-Anwendung angeboten, bald ist damit jedoch Schluss.

Update

Uns erreichte soeben eine ergänzende Information von Samsung zum Sachverhalt. Demzufolge hat Skype die Kooperation mit Samsung von sich aus beendet, um sich in der Entwicklung künftig auf mobile Plattformen zu konzentrieren:

As the technology landscape has evolved, consumers have shown a growing preference for using video messaging on their mobile devices, with smartphones and tablets becoming the most natural way to reach friends and family on the couch or on the go. With this in mind, Skype has decided to shift its investment exclusively to mobile, and beginning on June 2, 2016, the Skype for TV service will no longer be available on Samsung Smart TVs.

Starting June 2, 2016, the Skype application will no longer be available on Samsung Smart TVs. For more information, please contact Skype Support at https://go.skype.com/skype.tv or Samsung Customer Service. Contact information for Samsung is listed in your TV menu: Menu > Support > Contact Samsung.

Das teilte Samsung Besitzern verschiedener Fernseher heute mit, wie auf einer Service-Seite einsehbar ist. Ab dem 2. Juni dieses Jahres wird die Skype-App demzufolge nicht mehr länger unterstützt, für Videotelefonate über den bekanntesten VoIP-Dienst muss dann auf Smartphone oder Notebook zurückgegriffen werden.

Die in einigen Geräten installierte Kamera dürfte damit je nach Nutzungsszenario einiges an Attraktivität einbüßen, neue Samsung-TVs mussten sowieso bereits ohne Skype-App auskommen. Die passende Webcam zum Nachrüsten der Fernseher aus 2015 wird derweil weiterhin bei verschiedenen Online-Shops vertrieben und als Skype-kompatibel beworben.

Quelle: Heise

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Google Pixel 4: Face Unlock fehlt eine Sicherheitsstufe in Smartphones

Sim.de: 50 Prozent LTE-Datenvolumen extra in Tarife

Huawei verkauft 4G-Chips an Mitbewerber in Marktgeschehen

Marvel Phase 5 wohl mit Ant-Man 3 in Unterhaltung

Pixel 4: Google erklärt fehlendes 5G in Smartphones

Alexa kann ab sofort flüstern in Smart Home

AmazonBasics: Rabatte auf zahlreiche Produkte in Zubehör

Huawei Mate 20 Pro bekommt Android-Update spendiert in Firmware & OS

Tesla plant wohl „Track Mode“-Paket in Mobilität

Google Maps: Melden-Funktion wird ausgebaut in Software