Samsung Galaxy S6: Verschiedene Kamera-Sensoren verbaut

Samsung Galaxy S6 Edge Test13

Das Samsung Galaxy S6 (Edge) ist seit rund drei Wochen erhältlich und konnte in vielen Testberichten gute Bewertungen erzielen. Gerade das Display und die Kamera begeisterte die Kritiker.

Laut offiziellen Angaben setzt das südkoreanische Unternehmen bei seinen beiden Flaggschiffen bei der Kamera auf einen IMX240-Sensor von Sony. Dennoch konnten die Nutzer im xda-Forum feststellen, dass Samsung neben dem Sony-Sensor auch noch den hauseigenen ISOCELL-Sensor verwendet. Die Leute von Sammobile können das bestätigen: Sie haben ein Galaxy S6 mit dem Sensor von Sony und ein Galaxy S6 edge mit dem ISOCELL-Sensor und haben kurzerhand Vergleichsfotos gemacht.

Dabei ist man zu dem Ergebnis gekommen, dass der IMX240 die Farben wärmer und lebhafter abbildet. Außerdem besitzen die Bilder eine bessere Tiefenschärfe. Der ISOCELL-Sensor bildet die Farben realistischer ab und kann bei Low-Light-Aufnahmen punkten. Falls ihr euch ein eigenes Bild davon machen wollt, findet ihr bei Sammobile den ganzen Beitrag und Fotos in voller Auflösung.

S6 Sony

Welchen Sensor ihr in eurem S6 (edge) habt, lässt sich ganz einfach herausfinden. Geht dazu in die Telefon-App und tippt *#34971539# ein und geht auf ISP VER CHECK, dann wird euch entweder SONY_IMX240_FIMC_IS oder SLSI_S5K2P2_FIMC_IS angezeigt. Hab das bei meinem S6 auch mal überprüft, bei mir ist ein ISOCELL-Sensor verbaut, mit dem ich mehr als zufrieden bin. Bei den Vergleichsfotos von Sammobile sehe ich auch keinen wirklich großen Unterschied, denke dass beide Sensoren im Großen und Ganzen gleichauf sind. Was denkt ihr?

Quelle XDA-FORUM

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.