Samsung, HTC, LG und Motorola: Wir drosseln ältere Modelle nicht

Samsung Galaxy S6

Aktuell sorgt Apple für viel Aufsehen in der Technik-Szene, da sie ältere iPhones drosseln. Doch wie sieht es bei anderen Herstellern aus?

Apple hat sich heute offiziell bei den Nutzern für die mangelhafte Kommunikation beim Akku-Thema entschuldigt. Falls ihr es nicht mitbekommen habt: Man drosselt ältere iPhone-Modelle (6, 6s, SE und 7), wenn die Leistung des Akkus nachlässt. Das sorgt aktuell für heftige Diskussionen, doch für den Hauptkritikpunkt (die schlechte Kommunikation) hat man sich entschuldigt. Wie sieht es bei anderen aus?

In einer Stellungnahme gegenüber The Verge haben gestern HTC und Motorola bestätigt, dass sie sowas nicht machen. HTC gibt an, dass man sowas nicht tut, Motorola gibt konkret an, dass man sowas nicht auf Grund eines Akkus tut. Bei LG wird man konkreter. Sowas hat man nie getan und wird man nie tun. Und auch Samsung hat sich bei PhoneArena gemeldet und eindeutig betont, dass man noch nie die CPU-Performance mit einem Update reduziert hat.

Fehlen noch Hersteller wie Google, Sony, BlackBerry und Huawei, aber ich denke fast, dass es dort ähnliche Aussagen geben wird. Ich bin gespannt, wie es nun bei Apple weiter geht, denn man hat ja bereits Maßnahmen angekündigt und ich bin auch gespannt, ob das „Feature“ nach der Kritik dann in die aktuellen Modelle wie das iPhone 8 und iPhone X eingebaut wird. Und ob man das dann kommuniziert.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.