Samsung i5500 Corby mit Android aber ohne UMTS?

In letzer Zeit haben es die aufmerksamen unter euch bestimmt schon mitbekommen, und wer noch nicht, der wird es jetzt erfahren: Immer mehr Hersteller setzten neben ihren Highend-Produkten auch auf günstigere Alternativen, die speziell für junge Leute oder als Zweit-Handy gedacht sind. Erst vor kurzem stellte HTC das Wildfire vor, dass eine günstigere Alternative zu den normalerweise teuren HTC-Androiden darstellt. Da wundert es nicht, dass das italienische Branchenblatt Puntocellulare.it berichtet, ein weitere Samsung-Smartphone der Corby-Reihe wäre in der Pipeline: Das i5500 Corby.

Laut den Angaben der Italiener soll das Gerät kurz vor dem Marktstart stehen. Bis jetzt besaßen alle Corby-Handys “selbstgebastelte” Samsung-Betriebssysteme. Doch nicht so dieses: Es soll angbelich Android in der neusten Version 2.1 zum Einsatz kommen.

Für die nötige Unterhaltung ist auch gesorgt: Das i5500 soll eine Kamera mit 3 Megapixel besitzen, mit der man hoffentlich möglichst scharfe und konstrastreiche Bilder “knipsen” kann. Für die nötige Internetanbindung zuhause oder in Wohnungen sorgt das verbaute W-LAN. Außerdem soll Bluetooth genauso wie GPS vorhanden sein. Um unterwegs schnell die neusten Tweets oder Facebook-Updates zu checken, soll laut der Webseite auch mobiles Internet an Bord sein. Glaubt man der Prüfung der Federal Communications Commission (FCC) in den USA soll es jedoch kein 3G fürs Corby geben.

Die Frage ist jetzt nur, welche der Informationen stimmt. Da der FCC jedoch nur für die USA zuständig ist, könnten die Features theoretisch zwischen Europa und den Staaten variieren. Eine Stellungnahme zum i5500 Corby und dessen 3G-Konnektivität ist durch Samsung noch nicht vollzogen worden. Das einzige Bild, das uns derzeit zur Verfügung steht, ist eine Skizze des FCC. Auf dieser sind aber lediglich die groben Grundrisse des Smartphones aufgezeichnet. Sobald wir neue Informationen haben, erfahrt ihr es natürlich hier!

Teilen

Hinterlasse deine Meinung