Samsung: Infinity Displays mit Notch kommen, aber auch eins ohne

Samsung Infinity Display Notch

Samsung hat sich lange über die Notch lustig gemacht, nun wird man sie aber auch in die Infinity Displays einbauen. Man plant mehrere Formen.

Die Notch kommt 2019 auch bei Samsung, daran führt nun auch bei diesem Hersteller kein Umweg mehr vorbei. Im Rahmen der SDC 2018, der Konferenz für Entwickler, kündigte Samsung mehrere Formen des Infinity Displays an.

Es wird zwei neue Infinity Displays mit Notch geben, einmal in Form eines U und einmal in Form eines V. Außerdem ist auch eine Aussparung in Form eines Lochs geplant. Bei „New Infinity“ will man die Notch ganz weglassen.

Samsung sagt nicht welche Modelle mit welcher Notch kommen werden und wofür man sich beim kommenden Galaxy S10 entschieden hat. Sollte man ein Infinity Display ohne Notch haben, wäre das aber wahrscheinlich.

Mal schauen, ob Samsung sein Anti-Notch-Marketing nun etwas zurück fährt, oder ob man es in Zukunft so ändert, dass man sich über die lustig macht, die eine größere Notch haben. Bei Samsung sind sie alle klein.

Samsung auch 2019 ohne 3D Sensor?

Doch was mir da direkt aufgefallen ist: Wenn man keine breite Notch wie Apple oder Huawei verbaut, dann wird es wohl auch keinen 3D Sensor bei Samsung geben. Verzichtet man 2019 also auf die Gesichtserkennung via 3D Scan?

Gut möglich, dass der Fingerabdrucksensor unter dem Display (Samsung soll ja auf die neue und bessere Ultraschall-Technologie setzen) gut genug ist und man daher den Vergleich mit Face ID von Apple vermeiden möchte.

Mal schauen was 2019 bringt. Das Galaxy S10 dürfte ein spannendes Gerät und der Grundstein für die kommenden Jahre bei Samsung werden.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.