Apple soll VR-Headset für 2022 geplant haben

Htc Vive Cosmos Elite Bild2

Apple hat große Pläne für die erweiterte Realität (AR = Augmented Reality), das sieht man auch bei den Produkten, die Dinge wie einen Lidar-Sensor bekommen haben. Doch das passende Headset (bzw. die Brille) macht noch Probleme.

Apple will zunächst mit VR einsteigen

Das Unternehmen möchte laut Bloomberg langfristig in diesen Markt einsteigen, doch das ist noch ein langer Weg. Allerdings hat man eine „Übergangslösung“ für die Zwischenzeit geplant, denn man möchte in den VR-Markt einsteigen.

Apple soll ein VR-Headset für 2022 geplant haben und falls das stimmt, dann wird man das womöglich im Sommer ankündigen (und die entsprechenden Tools für die Entwickler bereitstellen). Doch Apple plant hier wohl kein Massenprodukt.

Oculus Quest 2 Leak

Im Gegensatz zu Facebook will man kein günstiges VR-Headset für die breite Masse auf den Markt bringen, sondern ein Highend-VR-Headset, bei dem man von weniger als 200.000 Einheiten pro Jahr ausgeht. Es könnte ein VR-Headset sein, welches weit über 1000 Dollar kostet und sich eher an Pro-Nutzer richtet.

Das VR-Headet mit dem Codenamen „N301“ soll recht fortgeschritten sein, die AR-Brille mit dem Codenamen „N421“ allerdings nicht. Selbst wenn alles gut läuft, dann rechnet Apple nicht vor 2023 mit einem Marktstart. Außerdem besteht im Moment weiterhin die Möglichkeit, dass die Projekte eingestellt werden.

AR-Brille von Apple in weiter Ferne

Der Markt für VR/AR-Headsets ist aktuell noch sehr klein und ein Nischenprodukt ist nicht das, womit viel gerechnet haben, wenn Apple eine neue Kategorie erobert. Wir erinnern uns an Dinge wie die Smartwatch oder das Tablet. Langfristig wäre sowas denkbar, doch den Anfang könnte ein teures Highend-Produkt machen.

Intern wird noch diskutiert, worauf der Fokus liegen soll. Die Geräte sind in erster Linie zum Konsumieren von Inhalten und für Spiele gedacht. Gut möglich, dass man aber größere Pläne hat, denn mit „rOS“ wird ein eigenes OS dafür entwickelt.

Apple ist nicht unbedingt dafür bekannt, dass man nur eine Nische bedient. Egal ob Speaker, Mac oder iPhone, irgendwann gab es immer ein „günstiges“ Produkt für den Massenmarkt. Das wäre bei diesem Ansatz auch denkbar, aber es könnte sein, dass eine AR-Brille von Apple noch sehr viele Jahre dauern wird.

Video: Das Apple iPad Pro 2021

AirPods Max: Apple könnte neue Bügel nachreichen

Apple Airpods Max Header

Als es am Anfang die ersten Gerüchte zu einem Over-Ear-Kopfhörer von Apple gab, da war immer mal wieder von einem modularen Ansatz die Rede. Es hieß, dass man Dinge wie die Ohrpolster oder den Bügel schnell tauschen kann. Doch nach…20. Januar 2021 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.