Nintendo Switch: Update auf Version 8.0 mit einem „Boost Mode”

Nintendo Switch Header Neu

Nintendo spendierte der Switch vor ein paar Tagen ein größeres Update in Form von Version 8.0 und kurze Zeit später gab es dann auch noch ein kleines Update in Form von Version 8.0.1 für die Konsole. Was Nintendo in den Changelogs aber nicht erwähnt hat: Die Konsole bekam damit wohl auch einen „Boost Mode”.

Dieser sogenannte „Boost Mode”, der jedoch nicht manuell aktiviert werden kann, übertaktet die CPU für kurze Zeit. Statt 1 GHz gibt es dann 1,75 GHz und Inhalte können beispielsweise schneller laden. Man soll diesen Zuwachs an Geschwindigkeit bereits in „Zelda Breath of the Wild” Version 1.6.0 und „Super Mario Odyssey” Version 1.3.0 (die VR-Updates) bei den Ladezeiten spüren.

Nintendo nutzt diesen kurzfristigen Schub an Power aber nur bei den Ladezeiten und das erklärt auch, warum in den letzten Tagen Videos die Runde machten, in denen schnellere Ladezeiten gezeigt wurden. Es sieht aber so aus, als ob die Spiele aktiv mit den Support für den Modus einbauen müssen und es ist unklar, ob andere Entwickler ebenfalls davon profitieren können/dürfen.

Mehr dazu


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.