OnePlus Buds: US-Behörde spricht von Kopie der Apple AirPods

Oneplus Buds Farben Header

Gestern sorgte eine Aktion der US-Behörde „U.S. Customs and Border Protection“ (kurz: CBP) für Gesprächsstoff, denn man beschlagnahmte 2000 Einheiten der OnePlus Buds aus Hong Kong. Grund: Man ging von einer AirPods-Kopie aus.

Die Tech-Medien (und überwiegend Android-Blogs) machten sich einen Spaß daraus und auch OnePlus reagierte mit einem Tweet. OnePlus ist dafür bekannt sowas gut für das Marketing zu nutzen und hat sehr schnell darauf reagiert.

Doch die CBP hat mittlerweile klargemacht, dass man diesen Spaß nicht mitmacht und gegenüber Android Police bestätigt, dass man die Ware nicht freigeben wird. Man ist der Meinung, dass die OnePlus Buds eine Kopie der Apple AirPods sind und das Warenzeichen von Apple verletzen. Apple hat bisher noch nicht reagiert.

Oneplus Buds Header

Klar, die OnePlus Buds sehen im Kern wie AirPods aus und OnePlus hat, wie viele andere Hersteller auch, sicher ein Vorbild bei der Entwicklung des Produktes gehabt. Doch mit Blick auf die zahlreichen Fakes und Kopien aus China, die kein Geheimnis daraus machen, dass sie eine Kopie sind, ist das schon drastisch.

OnePlus reagierte zwar mit einem lustigen Tweet auf diese Meldung, wollte sich zu diesem Schritt aber nicht äußern. Die meisten haben sicher damit gerechnet, dass die US-Behörde die Waren nun freigibt und es bei einem Lacher bleibt. Mal schauen, wie das nun ausgeht, wir werden eventuell erneut darüber berichten.

Apple Event: Apple Watch Series 6 und neues iPad Air

Apple Watch Detail Header

Apple wird morgen um 19 Uhr das erste Apple Event in diesem Jahr abhalten und hat laut Mark Gurman von Bloomberg eine neue Apple Watch mit dabei. Es dürfte sich dabei um die Series 6 handeln, den Namen kennt er…14. September 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).