• Polizei warnt vor Erpressermails

    Emails Falling

    Die Polizei Niedersachen spricht aktuell erneut eine Warnung aus. Es geht um Erpressermails, die Nutzer erhalten, nachdem sie angeblich „Schmuddelfilmchen“ im Netz angeschaut haben. So heißt es:

    Diese Masche ist leider immer noch massiv im Umlauf. Wir bekommen täglich mehrfach die Anfragen von überwiegend verunsicherten Bürgern, die sich diese Mails nicht erklären können.

    Wichtig ist, Ruhe zu bewahren und nicht auf die Erpressung eingehen.

    In den E-Mails werden die Nutzer zum Teil verunsichert, weil ihre korrekten Passwörter enthalten sind. Es wird behauptet, die Täter hätten intimes Bild- und Videomaterial durch eine eingeschleuste Schadsoftware erstellt, was laut Polizei allerdings frei erfunden ist. Gefordert wird eine Zahlung per Bitcoin, sonst würde das Material veröffentlicht werden.

    Eine Beispielmail im Wortlaut gibt es hinter folgendem Link.

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Kurzmeldungen Alle Kurzmeldungen aufrufen →