Vodafone erhöht die Bandbreite für LTE

Vodafone 4

Vodafone erhöht ab sofort die Bandbreite für LTE. Vodafone nutzt dafür das bislang für 3G verwendete 2100 MHz Frequenzband und erweitert es um 5 MHz auf jetzt insgesamt 15 MHz.

Die zusätzliche Bandbreite für diesen Schritt hatte sich Vodafone bei der Auktionsrunde der Bundesnetzagentur im Sommer 2019 gesichert.

Wenn Vodafone am 30. Juni 2021 das 3G-Netz abschaltet, sollen außerdem „Millionen“ Vodafone Kunden ein besseres LTE-Netz erhalten. Denn der Netzbetreiber nutzt die dann frei werdenden Kapazitäten für LTE. Durch die 3G-Abschaltung steigen LTE-Bandbreite im 2100er Band um weitere 5 MHz auf dann 20 MHz.

Im Zuge der Vorbereitungen auf den Stichtag haben Service-Techniker von Vodafone mittlerweile schon 17.000 von insgesamt 18.000 Mobilfunkstationen angefahren und die verbaute Systemtechnik für die Abschaltung vorbereitet. Deutschlandweit nutzen nur noch zwei Prozent der Vodafone-Kunden kein LTE-Netz.

Vodafone möchte seinen Kunden bis zum Abschaltungszeitpunkt einen „sanften Wechsel“ ins LTE-Netz ermöglichen. Alle 3G-Kunden im Vodafone-Netz erhalten einen mobilen Internetzugang ins LTE-Netz.

Alte SIM-Karten, die kein LTE unterstützen, tauscht der Netzbetreiber kostenlos aus. Zudem gibt es für alle, die LTE und 5G von Vodafone nutzen möchten, spezielle Smartphone-Angebote.

Suhl (Thüringen) ist Testgebiet für die 3G-Abschaltung

In Suhl in Thüringen testet Vodafone bereits das mit der 3G-Bandbreite verbesserte LTE-Netz. Im Frühjahr wird Suhl voraussichtlich die erste Stadt Deutschlands sein, in der Vodafone Mobilfunkkunden die gesamte LTE-Bandbreite im 2100er Band nutzen können. Dazu heißt es:

Wir haben dort mit der Abschaltung bislang sehr gute Erfahrungen gemacht. Im Schnitt messen wir in Suhl im 2100er Band eine um bis zu 40 Prozent höhere Datenrate. Die Sprachqualität im 2G-Netz ist trotz der gestiegenen Auslastung gleichgeblieben und rund 60 Prozent aller Gespräche werden bereits über die Voice over LTE Technik im LTE-Netz abgewickelt.

Nur in wenigen Fällen war ein Smartphone- oder SIM-Karten-Tausch notwendig – den meisten 3G-Kunden, die sich bei uns gemeldet haben, konnten wir durch Änderungen bei den Smartphone-Einstellungen helfen. Viele Kunden haben die LTE-Nutzung im Smartphone zum Beispiel gar nicht aktiviert.

– Vodafones „Chef-Netzplaner“ Guido Weißbrich

Vodafone erreicht mit seinem LTE-Netz derzeit 98,6 Prozent der Haushalte (nicht Fläche!) in Deutschland. Die Netzabdeckung kann hier geprüft werden.

Zum Super Bowl: Saturn streicht 48 Stunden lang die Mehrwertsteuer

Saturn Logo Header

In der Nacht von Sonntag auf Montag findet der Super Bowl statt. Im Rahmen dieses Sportevents streicht Saturn die Mehrwertsteuer für 48 Stunden. Anlässlich des großen Endspiels der National Football League der USA gibt es beim Einkauf im Saturn Onlineshop zwei…6. Februar 2021 JETZT LESEN →

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, wird mobiFlip.de u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.