Xiaomi setzt mehr auf Google-Apps

Xiaomi Google Apps Header

Xiaomi hat bekannt gegeben, dass neue Modelle (ab dem Mi 9T Pro) international nur noch mit den beiden Google-Apps „Telefon“ und „Nachrichten“ ausgeliefert werden. Man verzichtet auf die eigenen MIUI-Apps, was laut Xiaomi den Grund hat, dass man diese Apps nicht an lokalen Bedingungen anpassen will.

Es gibt viele Länder und Versionen von MIUI und je nach Region gibt es auch unterschiedliche Regeln, zum Beispiel für die Privatsphäre. Da verlässt man sich bei diesen beiden Apps nun vollkommen auf die Google Mobile Services. In China wird sich nichts ändern, dort gibt es aber auch keine Google-Apps.

Heißt Konkret: Die Apps „MIUI Dialer“ und „MIUI Messaging“ sind ab sofort nicht mehr auf den Geräte vorinstalliert, stattdessen gibt es die beiden Google-Apps. Im Falle der Telefon-App fällt so aber zum Beispiel auch die Funktion weg, mit der man Anrufe aufzeichnen kann. Xiaomi will diese 2020 nachreichen.

Global ROMs and EEA ROMs of new Xiaomi devices will no longer have MIUI Dialer and Messaging, rather Google Phone and Messages will come pre-installed on these. Devices launched before Mi 9T Pro aren’t expected to have these apps.

Xiaomi investiert über 6 Milliarden Euro in 5G, AI und IoT

Xiaomi Mi 9t Pro Camera

Xiaomi hat bekannt gegeben, dass man in den nächsten fünf Jahren insgesamt 50 Milliarden Yuan in die Bereiche 5G, AI und IoT investieren möchte. Das sind ca. 6,43 Milliarden Euro, die Xiaomi ab jetzt in die Forschung pumpen wird. Das…3. Januar 2020 JETZT LESEN →

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.