Telegram Messenger bringt intelligente Benachrichtigungen, erweiterte Linkvorschau und mehr

telegram

Wieder einmal hat das Team hinter dem Telegram-Messenger einige Nutzerwünsche in die Anwendungen implementiert, welche es in sich haben.

Intelligente Benachrichtigungen

Mit der gestern veröffentlichten Aktualisierung für die Android- und iOS-App werden Benachrichtigungen intelligenter. So ertönt der Klingelton oder das Vibrationsgeräusch des Smartphones nicht mehr, sofern der Chat parallel dazu in der Desktop-Applikation geöffnet ist. Dies funktioniert zwar aktuell noch nicht bei mehreren Monitoren in Benutzung und „Offenlassen“ des Messengers auf einem nicht aktiven Bildschirm, ist aber definitiv ein Schritt in die richtige Richtung. Auch beim Empfang von zig weitergeleiteten Nachrichten soll nun keine Benachrichtigungston-Orgie mehr ertönen.

Erweiterte Linkvorschau

telegram preview

Bei populären Netzwerken wie Twitter, YouTube oder Facebook bettete Telegram bereits eine automatische Vorschau der Website ein, wenn lediglich eine URL versandt wurde. Diese Funktion weitete man nun deutlich aus und unterstützt einen Großteil der Websites. Wie im obigen Screenshot zu sehen, klappt das auch mit mobiFlip-Links astrein.

Beginn der „Sticker-Revolution“

Telegram möchte den Stickern in Zukunft offenbar eine noch höhere Bedeutung einräumen und kündigt den Beginn der „Sticker-Revolution“ an. Mit dem neuen Update erhält die Android-App einen eigenen Tab für die großen, teilweise nervigen, aber immer nett gestalteten Emoticons.

Einladungs-Links für Gruppen

Einen eigenen Blogbeitrag widmet man der Neuerung Einladungs-Links. Neue Nutzer müssen einer Gruppenkonversation nicht mehr manuell hinzugefügt werden, sondern können dieser direkt über einen Link beitreten. Dieser lässt sich im „Mitglieder hinzufügen“-Dialog erstellen und auch zurückrufen, sollte es doch einmal zu viel werden.

Bild-Unterschriften, aufgebohrte Standort-Funktion und mehr

Auch der Funktion, Standorte zu teilen, hat man sich angenommen. So kann anstatt der bloßen GPS-Koordinaten nun auch ein POI in der Nähe angegeben werden. Der Dialog dazu sieht dem von WhatsApp sehr ähnlich und beinhaltet eine Liste zur Auswahl von Supermarkt, Fast-Food-Laden oder mobiFlip-Headquarter (Letzteres wohl eher nicht).

Beim Versand von Bildern kann mit nur wenigen Klicks eine kurze Beschreibung hinzugefügt werden, Sprachnachrichten erhalten ebenso eine Wiedergabebestätigung. Nutzer der Android-App senden nun ebenfalls verschiedene Statusmeldungen bei Interaktionen wie „tippt“, „verschickt Foto“ und ähnlichem.

Welche Funktion würdet ihr gerne als Nächstes sehen?

Telegram Messenger
Preis: Kostenlos
Telegram
Preis: Kostenlos

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.