TicWatch Pro: Smartwatch mit Doppel-Display angekündigt

Ticwatch Pro

Das chinesische Unternehmen Mobvoi hat mit der TicWatch Pro eine neue Smartwatch mit Wear OS vorgestellt. Besonders ist an diesem Modell der Einsatz zweier übereinanderliegender Displays, wodurch man eine bessere Akkulaufzeit erzielen möchte.

Mit der TicWatch Pro wird Mobvoi diesen Sommer eine neue Smartwatch mit einem interessanten Konzept auf den Markt bringen. Oberhalb des herkömmlichen OLED-Displays hat das Modell noch ein zweites FSTN-LCD-Panel verbaut, welches deutlich energiesparender operiert. Ist die Uhr im Standby, zeigt daher das ansonsten transparente Display die Uhrzeit und einige Fitnessdaten wie die Herzfrequenz und die gelaufenen Schritte im Stil einer normalen Digitaluhr an.

Bis zu 30 Tage Laufzeit im Essential Mode

Da die Mobvoi TicWatch Pro ihr OLED-Panel dadurch nur noch aktivieren muss, wenn der Benutzer die Smartwatch mit Wear OS auch wirklich bedienen möchte, soll sie anstelle von einem nun zwei Tage mit einer Akkuladung durchhalten. Das ist immer noch nicht viel, weshalb zusätzlich auch ein Essential Mode integriert wurde, der die Funktionalität beschränkt.

Aktiviert man den Energiesparmodus, werden das OLED-Panel und Wear OS komplett abgeschaltet und primär nur noch die Uhrzeit über das FSTN-LCD-Display angezeigt. Allerdings soll die TicWatch Pro dennoch zumindest Fitnessdaten aufzeichnen und dadurch einige smarte Funktionen behalten. Die Akkulaufzeit beträgt dann bis zu 30 Tage, allerdings dauert es rund 1 Minute, um wieder in den normalen Modus zu wechseln, da Wear OS neu gebootet werden muss.

Prinzipiell klingt die TicWatch Pro von Mobvoi in meinen Augen nach einem interessanten Konzept, wenngleich die Akkulaufzeit im normalen, unbeschränkten Betrieb mit zwei Tagen immer noch nicht sonderlich gut ist. Erscheinen soll sie voraussichtlich im Sommer – ob auch ein Vertrieb in Deutschland geplant ist, wurde bislang noch nicht bekanntgegeben.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.