TP-Link Kasa: Serverprobleme bekannt, Lösung in Arbeit

Smart Home ist eine feine Sache, wenn es denn auch funktioniert. Wenn entsprechende Technik in der Cloud hängt, kann es Probleme geben.

Diese Erfahrung muss aktuell TP-Link machen. Dort bietet man verschiedene Smart-Home-Produkte an, die sich alle mit der Kasa-App steuern und verwalten lassen. Ich selbst nutze zum Beispiel eine TP-Link HS110 Schaltsteckdose, einfach, weil sie vor einiger Zeit schnell und günstig verfügbar war und mit Amazons Alexa zusammenarbeitet. Die App und der Dienst sind meines Erachtens ziemlich gut umgesetzt. Seit zwei Tagen kommt es aber bei einigen, aber nicht allen, Nutzern zu Problemen mit TP-Link Kasa.

Durchaus möglich, dass dies auch noch mit den letzten Amazon-Serverproblemen zusammenhängt. Jedenfalls informiert TP-Link die Kunden aktuell darüber, dass man an einer Lösung arbeitet. Wer also TP-Link-Produkte bzw. die Kasa-App nutzt und Probleme hat, weiß nun zumindest, dass diese nicht vom lokalen Setup her rühren.

TP-Link Kundeninformation:

We recently learned that users are experiencing an issue when using the Kasa app remotely and/or with Amazon Alexa Voice Control. Users are reporting receiving these error messages:

  • 503 Service Temporarily Unavailable
  • Server internal error
  • Amazon Alexa voice control error stating, Sorry, the device is not responding. Please check its network connection and power supply.

Our smart home team is working diligently to identify and resolve this as quickly as possible. We sincerely apologize for the inconvenience and appreciate your patience as we work to resolve this issue. We will email you again when we have an update. […]

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.