Videos, Bilder und weitere Details zum Android-Einsteiger-Smartphone HTC Wildfire

Nach dem etwas vermasselten Start des HTC Wildfire, will ich euch die Details, die ersten Videos und die Fotos nicht vorenthalten. Das Gerät zielt eindeutig auf Smartphone-Einsteiger ab und soll als günstige Alternative zum HTC Desire positioniert werden. Im Grunde genommen ist es ein aufgebohrtes HTC Tattoo, welches ab Juni 2010 für 279 Euro verfügbar sein soll.

Das Wildfire kommt mit HTCs hauseigener Sense-Oberfläche, welche bereits von anderen HTC-Smartphones bekannt ist, auf den Markt. Diese ist in der aktuellen Version schon sehr ausgereift und greift tief in das Android OS ein. Das kapazitive 8,1cm (3,2“) große QVGA TFT Display ist meines Erachtens der größte Negativ-Punkt, wie bereits beim Tattoo ist diese Auflösung für ein Smartphones nicht mehr zeitgemäß, HVGA hätte man hier erwarten können.

Der mit 528 MHz getaktete Prozessor ist bereits aus dem T-Mobile G1, Hero und dem HTC Magic bekannt und sollte das Smartphone bei rechenintensiven Anwendungen schnell an seine Grenezn führen, erfreulich hingegen ist, dass der RAM-Speicher auf 384MB und der Flash-Speicher auf  512 MB angewachsen ist. Eine Erweiterung durch microSD-Karten (bis 32 GB) ist natürlich möglich.

Android läuft in Version 2.1 auf dem Wildfire, dies ist die derzeit aktuellste und daher auch ausgereifteste Version des mobilen Betriebssystems, die Kamera verfügt über eine Auflösung von 5 Megapixeln und besitzt einen LED-Blitz, typische Sensoren wie digitaler Kompass, G-, Annäherungs- und Lichtsensor sind bereits verbaut und A-GPS, Bluetooth 2.1, FM-Radio, ein optischer Joystick, 1300 mAh Akku und 3,5mm-Audio-Anschluss runden das Paket ab.

Zwar beherrscht das Wildfire auch W-Lan, UMTS oder HSDPA/HSUPA mit bis zu 7,2 Mbps, durch das kleine Display mit der geringen Auflösung, dürfte sich das Surfvergnügen aber in Grenzen halten. Genaueres kann ich natürlich erst nach einem Test sagen, falls ich mal ein Gerät in die Finger bekomme.

Was haltet Ihr vom HTC Wildfire?

Pressemitteilung (Klicken zum Anzeigen)

Soziale Netzwerke werden mobil:

Der HTC Wildfire ist das erste Social Media Smartphone für die Generation „always connected“

Ständig mit Freunden in Kontakt bleiben sowie Anwendungen und Erlebnisse austauschen – ein Kinderspiel mit dem Social Powerhouse von HTC; Smartphones von HTC erobern jetzt auch den Massenmarkt

Frankfurt, 17. Mai 2010 – Die globale Facebook-Gemeinde hat entschieden: Das erste echte Social Media Smartphone wurde auf den Namen HTC Wildfire getauft. Damit stellt die HTC Corporation, ein weltweit führender Entwickler von Smartphones, ein Social Powerhouse auf der Basis von HTC Sense und Android vor, das den mobilen Zugriff auf die beliebtesten Soziale Netzwerke ermöglicht. Der HTC Wildfire trägt die Gene des extrem erfolgreich gestarteten High-End-Smartphones HTC Desire in sich und ermöglicht einer jungen Zielgruppe das HTC Sense-Erlebnis zu äußerst attraktiven Konditionen. Damit haben 16-29 Jährige erstmals die Möglichkeit, endlich mit einem vollwertigen Smartphone ständig mit ihren Freunden auch mobil in Kontakt zu bleiben.

„Soziale Netzwerke mit weltweit mehr als 400 Millionen Anwendern* – die meisten davon junge Erwachsene – stellen heute eine essentielle Kommunikationsplattform für Freundschaften dar. Über Soziale Netzwerke lassen die Menschen ihre Freunde aktiv an ihrem Leben teilhaben”, erklärt Dr. Florian Seiche, Vice President, HTC EMEA. „Der HTC Wildfire ist das erste Smartphone, das mit Hilfe von HTC Sense ein einzigartiges mobiles Social-Media-Erlebnis für Jugendliche und junge Erwachsene liefert. Sämtliche Kommunikationsstränge laufen unter einer einheitlichen Oberfläche zusammen, egal ob die News aus Facebook, Twitter, SMS, Bildern oder Email stammen. Damit wird sichergestellt, dass man jederzeit und überall an den Konversationen teilhaben und in engem Kontakt mit seinen Freunden stehen kann.”

Durch die aktuellste Version von HTC Sense kommt der Spaß bei der Interaktion mit den wichtigsten Kontaktpersonen nicht zu kurz. Die neue Applikation namens HTC Friend Stream fasst alle Kanäle der sozialen Netzwerke wie Facebook, Twitter oder Flickr zusammen und hält jederzeit die aktuellsten Informationen des digitalen Freundeskreises wie Posts, Kommentare, Alerts und Fotos auf dem Bildschirm bereit. Neben Friend Stream können mit HTC Sense ab sofort auch die eigenen Kontakte in spezifische Gruppen wie zum Beispiel Freunde und Kollegen unterteilt werden.

Der HTC Wildfire begeistert zudem durch eine komplette Kommunikationshistorie auf einen Blick: Jedem Kontakt werden automatisch sämtliche Kommunikationsflüsse zugeordnet. Wann haben wir das letzte Mal telefoniert, SMS und Emails gesendet oder den Status in Sozialen Netzwerken aktualisiert? Und wenn ein Freund anruft, zeigt die HTC Caller ID unverzüglich das Facebook-Profil und die letzten Aktualisierungen an – und auch eine Erinnerung, sollte der Geburtstag der/des Anrufenden kurz bevorstehen. Einfacher kann man seine Freunde mobil nicht überraschen.

Geteilte Freude ist doppelte Freude: Dank eines neuen Widgets für den Austausch von Applikationen lassen sich mit dem HTC Wildfire Anwendungen via Email, SMS oder über Soziale Netzwerke weiterempfehlen. Freunde erhalten einen Link, um die Applikation im Android Market zu finden und mit nur einem Klick auf ihr Mobiltelefon herunterzuladen.

Florian Seiche ergänzt: „Wir verstehen, dass Anwender eine einfachere Navigation durch die aktuell im Android Market zur Verfügung stehenden Zehntausenden von Applikationen wünschen. Tatsächlich hat unsere eigene unabhängige Marktforschung ergeben, dass Konsumenten begierig auf die aktuellsten und beliebtesten Apps sind, die ihre Freunde nutzen. Mit dem Social Media Phone HTC Wildfire ist es zum ersten Mal möglich, die neuesten und coolsten Apps einem Freund oder einer Gruppe von Freunden weiterzuempfehlen und damit die Suche nach neuen Anwendungen zu vereinfachen. Damit öffnet sich eine neue Welt an digitalen Inhalten, die darauf wartet, entdeckt und mit Freunden geteilt zu werden.”

Überlegenes Touch-Konzept und komplette Ausstattung

HTC Sense, das innovative Bedienkonzept von HTC, kann auf dem HTC Wildfire seine Stärken voll ausspielen. Zahlreiche vorinstallierte oder aus dem Android Market heruntergeladene Widgets und Apps bieten die Möglichkeit, den HTC Wildfire komplett an die eigenen Vorlieben anzupassen. Auch die Synchronisation mit Microsoft Exchange funktioniert reibungslos.

Trotz des attraktiven Einstiegspreises fordert der HTC Wildfire keine Kompromissbereitschaft seiner jugendlichen Anwender in puncto Ausstattung: Das kapazitive 8,1cm (3,2“) große QVGA TFT Display, ein mit 528 MHz getakteter Prozessor, 384 MB RAM, 512 MB Flash-Speicher (kann durch microSD-Karten auf 32 GB ausgebaut werden) in Kombination mit der aktuellsten Version des Betriebssystems Android 2.1 sind Garanten für ein ungetrübtes Smartphone-Erlebnis. Die Kamera verfügt über eine Auflösung von 5 Megapixeln und macht dank automatischen LED-Blitzes auch in der Nacht hervorragende Fotos. Natürlich können auch Videos aufgenommen werden. Digitaler Kompass, G-, Annäherungs- und Lichtsensor, integriertes GPS/A-GPS, Bluetooth 2.1, FM-Radio, optischer Sensor und 3,5mm-Audioklinke runden das Ausstattungspaket ab. Online geht der HTC Wildfire via WLAN, UMTS oder HSDPA/HSUPA mit bis zu 7,2 Mbps.

Anmerkungen

*Quelle: www.facebook.com/press/info.php?statistics.

Preis und Verfügbarkeit

Das Social Media Smartphone HTC Wildfire ist ab Juni in Deutschland, Österreich und der Schweiz über führende Netzbetreiber und im Fachhandel für Euro 279 Euro (ohne Vertragsbindung) erhältlich.

Über HTC

Die HTC Corp. wurde 1997 gegründet und ist auf das Design und die Fertigung von innovativen mobilen Geräten spezialisiert.

Seit der Gründung ist HTC zu einem der erfolgreichsten Hersteller von Geräten für das Betriebssystem Microsoft Windows Mobile und Android avanciert. Das Unternehmen hat spezielle Partnerschaften mit den wichtigsten Mobilfunk-Marken aufgebaut – darunter mit den fünf führenden Betreibern Europas und den Top-Vier in den Vereinigten Staaten sowie mit vielen der erfolgreichsten asiatischen Mobilfunkanbieter.

HTC zählt zu den am schnellsten wachsenden Unternehmen im Mobilfunkmarkt. Das Unternehmen ist an der Taiwan Stock Exchange notiert (2498). Weitere Informationen stehen unter www.htc.com zur Verfügung.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung