10 Webbrowser für Android, die man ausprobiert haben sollte

 Weiter →

web browser

Nachdem Chrome unter Android immer mehr zum bevorzugten Browser von Google wird und der eigentlich frei verfügbare Android-Browser ein Schattendasein führt, ist es Zeit, einen genaueren Blick auf die Alternativen zu werfen.

Bei Google Play tummeln sich jede Menge brauchbare und meist kostenfreie Browser, die nur darauf warten ausprobiert zu werden. Die Auswahl ist ja bekanntlich riesig, viele der Apps bieten aber auch deutlich weniger, als die etablierten Browser. Wir geben einen kleinen Überblick über 10 dieser Programme und hoffen am Ende auf eure Tipps!

Dieser Beitrag besteht aus mehreren Seiten. Surfe ihn bitte in einem Webbrowser an (auf einem Android-Gerät zum Beispiel über das Teilen-Menü), um alles zu betrachten.

Google Chrome

unnamed 1

Damit wir den Google-Browser direkt abgefrühstückt haben, wird dieser als erstes erwähnt. Hier möchte ich vor allem auf die Beta-Version hinweisen, die oftmals interessante Funktionen frühzeitig erhält. Ich mag Chrome für Android, perfekt ist er aber noch nicht.

Chrome Beta
Preis: Kostenlos

Google Chrome: Sicher surfen
Preis: Kostenlos

Sleipnir Mobile

sleipnir 1

Sleipnir Mobile wird öfter mal von unseren Lesern erwähnt, ich selbst habe bisher mit dem Browser nicht viel zu tun gehabt, aber anscheinend lohnt ein Blick. Vor allem die Bedienung per Gesten und die nützliche Tableiste  sollen hier Mehrwert schaffen.

Sleipnir Mobile - Web Browser
Preis: Wird angekündigt

Firefox

ff

Den Firefox  Browser muss man wohl kaum einem Nutzer erklären. Den Sprung vom Desktop auf die mobile Plattform hat Mozilla zwar früh gewagt, aber die ersten Versionen von Firefox für Android waren in meinen Augen oftmals unbrauchbar. Mittlerweile ist Firefox ganz gut geworden, so richtig überzeugt er mich dennoch nicht. Auch hier lohnt ein Blick auf die Beta-Version.

Firefox für Android Beta
Preis: Kostenlos

Opera

opera 1

Nachdem Opera seinem Hauptbrowser Opera Mobile bzw. einfach “Opera Browser” ein Update spendiert hat, was dazu führte, dass dieser nun auf der WebKit bzw. Chrome-Engine basiert, war nicht jeder Nutzer damit zufrieden. Aus diesem Grund reichten die Macher den Opera Mobile Classic in den Play Store ein. Damit bietet Opera unter Android mittlerweile vier brauchbare Browser-Versionen an, jeder kann also seinen Liebling wählen.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-(
Browser Opera Beta
Preis: Kostenlos
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-(

Dolphin Browser

dolphin_browser_header

Die Entwicklungsabteilung des Dolphin Browsers für Android hat in der Vergangenheit fleißig gearbeitet und bringt immer wieder funktionsreiche App-Versionen raus. Ich mag den Browser sehr und auf all meinen Android-Geräten lief er stets flott. Zudem kann man damit auch unter Android 4.4.x weiterhin Flash nutzen. Man umgeht in diesem Fall einfach alles, was irgendwie mit dem System zu tun hat und lässt den Flash-Player nur mit Dolphin und dem Dolphin Jetpack arbeiten.

UC Browser

Der UC Browser ist sicher noch nicht sonderlich bekannt, aber zu Unrecht, denn die App kann mit diversen Funktionen und Anpassungsmöglichkeiten überzeugen. Themas, Download-Manager, Einstellungen bis zum Umfallen und diverse Optimierungen für schnellere Datenübertragung dürften gute Argumente für einen Test sein.

Next Browser

Diese App wird vom GoLauncher-Team entwickelt. Der Next Browser läuft wunderbar rund, hat eine Gestensteuerung integriert und synchronisierte auf Anhieb auch meine Lesezeichen problemlos.  Dazu baut er die Seiten recht zügig auf, sieht gut aus und beherrscht auch Erweiterungen. Die Suchmaschinen wie Google, Bing oder Wikipedia können mittels eines simplen Klicks durchgewechselt werden, die Spracherkennung kann für die Suche genutzt werden und der Browser ist kostenlos.

Tint Browser

tint browser

Soll die App möglichst schlank sein, gut aussehen und dazu auch noch eine gute Menge an Funktionen bieten, ist Tint Browser definitiv eine Option. Der alternative Browser funktioniert auf allen Geräten, auf denen mindestens Android 4.0 Ice Cream Sandwich installiert ist. Beim Browsen legt die App den Fokus dabei völlig auf die jeweilige Webseite, indem beide Action Bars ausgeblendet werden. Zwischen mehreren Tabs kann man wahlweise per Swipe-Geste, oder über einen entsprechenden Button wechseln. Weitere Funktionen umfassen einen konfigurierbaren User-Agent, einen Inkognito-Modus, Addons und mehr. Auch die umgesetzte Holo-Optik kann vollends überzeugen.

Tint Browser
Preis: Kostenlos

Maxthon

Der Maxthon-Browser für Android wurde hier im Blog bereits vorgestellt. Ich kenne Maxthon noch als Aufsatz für die Engine vom Internet Explorer, das ist aber schon ein paar Jährchen her. Mittlerweile ist Maxthon auch mobil durchaus interessant und kann mit diversen Funktionen punkten.

Boat Browser

Der Boat Browser machte sich im Frühjahr 2011 einen Namen als „Safari“ für Android, kann mittlerweile aber durch diverse Updates und Funktionserweiterungen auch ohne solche Anleihen überzeugen. Die Funktionsliste bei Google Play weiß zu gefallen und auch die Nutzerbewertungen sind größtenteils positiv.

Boat Browser for Android
Preis: Kostenlos

Deine Alternative …

?

Es gibt sicher noch jede Menge brauchbare mobile Browser, die es nicht in diese Aufzählung geschafft haben. Wenn du „Exoten“ kennst bzw. selbst nutzt, dann hinterlasse doch einfach einen Kommentar unter diesem Beitrag.

 Weiter →

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.