Windows Phone: Kein Angry Birds mehr und Pokémon GO-Reaktionen

Windows Phone-Nutzer haben es nicht leicht, wenn es um neue Spiele geht, von Zeit zu Zeit verabschieden sich aber auch Entwickler von alten Spielen.

So zum Beispiel Rovio, die den Support für Windows Phone jetzt auch eingestellt haben. Das heißt, Spiele wie Angry Birds und Bad Piggies werden in Zukunft nicht mehr angeboten und nicht mehr über den Windows Store verkauft. Man möchte sich stattdessen voll und ganz auf iOS und Android konzentrieren.

Zugegeben, es gibt glaube ich schlimmere Nachrichten. Rovio geht es dank dem durchaus erfolgreichen Film wieder etwas besser, ist aber weit davon entfernt im mobilen Spielemarkt einen weiteren Hit zu landen. Angry Birds als Franchise funktioniert, als Spiel hat man die Marke aber glaube ich endgültig ausgelutscht.

Kein Pokémon GO

Wer also auf das x-te Level-Update und eine weitere Angry Birds-Version verzichten kann, wird diese Nachricht gelassen aufnehmen. Positiv ist die Entwicklung natürlich nicht, aber nach den letzten Monaten war sowas zu erwarten. Sowohl von Rovio, um Kosten zu sparen, als auch für Windows Phone, wegen den Verkaufszahlen.

Als Windows-Nutzer sollte man auch erst mal nicht mit Spielen wie Pokémon GO rechnen. Man muss auch im Jahre 2016 immer noch damit leben, dass Entwickler vor allem zu Beginn erst mal einen großen Bogen um die Plattform machen. Die Fans nehmen diese Entwicklung aber oftmals gelassen.

In einem Beitrag von Windows Central hat man mal ein paar lustige Pokémon GO-Reaktionen der Windows-Nutzer gesammelt. Die meisten sehen das dann doch entspannt. Ich habe aber auch Reaktionen gesehen, wo dieses Spiel für Nutzer dann tatsächlich das endgültige Urteil für einen Wechsel war.

Als Windows Phone-Nutzer, zumindest wenn man jetzt immer noch dabei ist, darf man keine hohe Priorität auf neue und gehypte Apps und Spiele legen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung