Wird Apple dieses Jahr ein günstigeres iPad mini anbieten?

apple_ipad_mini_header

Nach den Gerüchten über ein günstiges Einsteiger-iPhone, gibt es aktuell auch eine Meldung über ein günstigeres iPad mini, die dank einer Aussage von Ming-Chi Kuo, einem Analyst bei KGI Securities, die Runde im Netz macht. Kuo geht davon aus, dass Apple erst im vierten Quartal diesen Jahres ein iPad mini mit einem Retina-Display anbieten wird, davor könnten wir allerdings schon ein neues Modell sehen, welches sich preislich irgendwo zwischen 200 und 250 Dollar ansiedeln soll. Um die Kosten zu senken, könnte Apple günstigere Komponenten einbauen, den internen Speicher auf 8 GB senken und sogar die Kamera auf der Rückseite entfernen. Dieser Schritt soll eine Reaktion auf die neuen Android-Tablets in dieser Preiskategorie sein.

Prior to iPad mini 2 launch, Apple might roll out a more affordable iPad mini to compete with Android products. To cut costs, Apple might push for lower component prices, use a more advanced process to produce the A5 processor, simplify metal casing production, remove the rear camera, cut storage to 8GB and find more component suppliers to lower costs. We think this cheaper iPad mini retail for US$199~249.

Leider wird diese Meldung heute teilweise als Gerücht, oder auch schon als Tatsache verkauft. Doch selbst Ming-Chi Kuo, der mit seinen Aussagen sehr oft richtig liegt, spricht hier nur von einem „könnte“. In meinen Augen ergibt es auch keinen Sinn, dass Apple den Preis des iPad mini in diesem Jahr schon deutlich senken wird. Die Nachfrage ist weiterhin groß und sollte im Herbst die zweite Generation mit Retina-Display auf den Markt kommen, könnte man die übliche Strategie wählen und das aktuelle Modell weiterhin zu einem günstigeren Preis anbieten. Würde man den Preis noch weiter senken, würde auch der Gewinn pro verkaufte Einheit weiter sinken. Ich glaube nicht, dass Apple im Moment diesen Schritt (beim iPad mini) gehen wird.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.