Xiaomi Redmi Note 5 Pro offiziell vorgestellt

Xiaomi Redmi Note 5 Pro

Xiaomi hat mit dem Xiaomi Redmi Note 5 Pro ein interessantes neues Mittelklasse-Smartphone für den indischen Markt vorgestellt. Erhältlich sein wird es dort zu Preisen ab umgerechnet ca. 177 Euro.

War das in Indien angekündigte Xiaomi Redmi Note 5 bereits als Xiaomi Redmi 5 Plus bekannt, handelt es sich beim Xiaomi Redmi Note 5 Pro um ein vollkommen neues Gerät. Ausgestattet ist das Mittelklasse-Smartphone mit einem 5,99 Zoll großen 18:9-Display mit einer Auflösung von 2.160 x 1.080 Pixeln und einem Snapdragon 636 Octa-Core-SoC. Zurückgreifen kann dieser auf eine ganze Menge Arbeitsspeicher: 4 GB beim Modell mit 32 GB internem Speicher sowie 6 GB bei der 64GB-Version des Geräts.

Dual-Kamera auf der Rückseite

Interessant ist beim Xiaomi Redmi Note 5 Pro auch die rückseitige Dual-Kamera, welche mit einem 12- und 5-Megapixel-Sensor sowie f/2.2 gute Bilder mit einem starken Bokeh-Effekt schießen soll. Einen solchen möchte man auch für Selfies ermöglichen, allerdings gibt es auf der Front nur einen Bildsensor, der dafür aber mit 20 Megapixeln auflöst und eine f/2.2er-Blende besitzt. Verwendet wird er außerdem noch für eine Gesichtserkennung, die als Entsperrmethode ausgewählt werden kann.

Wie die bisherigen Smartphones der Redmi Note-Reihe verfügt auch das Xiaomi Redmi Note 5 Pro wieder über einen starken Akku mit einer Kapazität von 4.000 mAh. Als Betriebssystem ist zu guter Letzt die MIUI 9 vorinstalliert und neben Quick Charge 2.0 wird auch Bluetooth 5.0 unterstützt.

Kein LTE-Band 7 und 20

Da das Xiaomi Redmi Note 5 Pro wieder einmal nicht alle in Deutschland verfügbaren LTE-Bänder unterstützt, es fehlen Band 7 und Band 20, dürfte ein Import selbst zu den Preisen von umgerechnet ca. 177 (4GB+32GB) und 214 Euro (6GB+64GB) nicht sonderlich lohnenswert sein. Eine Global Version mit weiteren LTE-Bändern wurde bislang noch nicht angekündigt, persönlich halte ich die Verfügbarkeit einer solchen zum späteren Zeitpunkt jedoch nicht für sonderlich unwahrscheinlich.

Quelle: Xiaomi


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.