2 in 1: Allview präsentiert neue Windows-Tablets

Allview weiß offenbar nicht, wohin mit den alten Bauteilen und recycelt diese in Form zwei neuer Windows-Tablets.

So kündigte man die Geräte mit den Namen Wi901N und Wi1001N heute offiziell an, die ersten Zahlen stehen wenig überraschend für die Displaydiagonale. So gibt es ein Tablet im 8,9-Zoll-Format sowie eines mit 10-Zoll-Bildschirm, ansonsten scheinen sich die Geräte bis auf den Preis nicht voneinander zu unterscheiden.

Als CPU kommt ein Atom Z3735F von Intel zum Einsatz, dazu gibt es die übliche Standardkost in Form von 2 GB RAM und 32 GB eMMC-Speicher. Letzterer kann immerhin per microSD um (laut AllView-Angaben) bis zu 128 GB erweitert werden, auch 200 GB sollten aber möglich sein – nur übersteigt die Speicherkarte dann bald den Wert des Geräts.

allview tablet rueckseite windows

Eine Tastatur mit Touchpad ist im Bundle bereits inbegriffen und erweitert das Gerät auch um zwei vollwertige USB-2.0-Anschlüsse. Die Displayauflösung des IPS-Panels beträgt jeweils 1280×800 Pixel und wird als eine „wahre Augenweide“ beschrieben, dass das Quatsch ist, dürfte klar sein. Das größere der beiden Modelle kann noch mit einem USB-Anschluss in der Haupteinheit aufwarten. Neben der Beschriftungen auf der Rückseite (damit das Klinkenkabel nicht im SD-Slot landet) das Knaller-Feature schlechthin:

Für die  Verbindung zum Internet ist WLAN verfügbar.

Die beiden Geräte werden “ voraussichtlich ab dem 20. April ausgeliefert“, gemeint ist aber wohl der Monat Juni. Die Preise liegen bei 179 bzw. 229 Euro, mit einem Gutschein von der Facebook-Seite können jeweils 50 Euro gespart werden. Eine typische Windows-Möhre also, sodass folgendes Pressebild wohl passender wäre:

allview windows moehre

Quelle: Pressemitteilung per Mail

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.