Alcatel 3, 3X und 3V: Drei neue Mittelklasse-Smartphones vorgestellt

Alcatel 3 Header

Neben dem Alcatel 1X und Alcatel 5 gab es auf dem MWC 2018 auch noch drei weitere Mittelklasse-Smartphones der zum chinesischen Konzern TCL gehörenden Marke zu sehen. Preislich liegen das Alcatel 3, 3X und 3V bei 149,99, 179,99 und 189,99 Euro.

Alcatel 3

Alcatel 3

Das Alcatel 3 kommt wie alle neuen Smartphones der Marke mit einem 18:9-Display daher, welches 5,5 Zoll in der Diagonalen misst und mit 1.440 x 720 Pixeln auflöst. Der verbaute MediaTek MT6739 Quad-Core-Prozessor wird von 2 GB RAM flankiert und der 16 GB große interne Speicher kann per microSD-Karte erweitert werden. Hinzu kommen zwei Kameras mit 13 und 5 Megapixeln, ein 3.000 mAh starker Akku und Android 8.0 Oreo als Betriebssystem.

Alcatel 3X

Alcatel 3x

Etwas besser ist das Alcatel 3X ausgestattet, dessen HD+-Display auf IPS-Basis mit 5,7 Zoll leicht größer ausfällt. Zwar gibt es auch hier denselben MediaTek Quad-Core-SoC, zur Seite stehen diesem allerdings 3 GB Arbeitsspeicher. Der erweiterbare interne Speicher wurde zudem auf 32 GB verdoppelt und auf der Rückseite gibt es eine 13-Megapixel-Dual-Cam, deren zweiter 5-Megapixel-Sensor über eine Weitwinkel-Optik verfügt.

Vorderseitig ist allerdings dann wieder dieselbe 5-Megapixel-Kamera verbaut und der Akku fasst 3.000 mAh. Seltsamerweise kommt als Betriebssystem nur Android Nougat zum Einsatz, die Aussichten auf ein Oreo-Update sehen hoffentlich aber nicht allzu düster aus.

Alcatel 3V

Alcatel 3v

Abgerundet wird die neue Alcatel 3-Serie vom Alcatel 3V, welches mit 6 Zoll nicht nur größer ausfällt, sondern auch mit ganzen 2.160 x 1.080 Pixeln auflöst. Als Prozessor verbaut Alcatel daher den etwas stärkeren MediaTek MT8735A Quad-Core, der jedoch auf nur 2 GB RAM zurückgreifen kann. Mit 16 GB Kapazität fällt der interne Speicher des Weiteren ziemlich gering aus – ein microSD-Slot steht aber immerhin bereit.

Auch hier gibt es auf der Rückseite eine Dual-Kamera. Die Kombination aus einem 12- und 2-Megapixel-Sensor soll einen künstlichen Bokeh-Effekt errechnen, Selfies lassen sich zudem bei einer Auflösung von 5 Megapixeln aufnehmen. Zu guter Letzt gibt es dann noch den bekannten 3.000 mAh starken Akku und immerhin Android 8.0 Oreo als Betriebssystem.

Während das Alcatel 3 ab März für 149,99 Euro in den Handel starten soll, wird es das Alcatel 3X ab April für 179,99 Euro zu kaufen geben. Das Alcatel 3V wird bereits in Kürze für 189,99 Euro zu haben sein.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.