Mit Metallrahmen: Alcatel A3 vorgestellt

Im Rahmen des Mobile World Congress 2017 präsentiert TCL Communication mit dem A3 ein neues Smartphone von Alcatel.

Alcatel möchte mit dem Gerät vor allem junge Nutzer ansprechen, bezeichnet diese selbst als „Generation Y“. Man spricht hier von einem Fokus auf das Design des Gerätes, das durch einen 3D-Schimmereffekt und einen Metallrahmen besonders zur Geltung kommen soll. Okay, sowas ist ja bekanntlich immer Geschmacksache, aber wirklich herausragend wirkt das Design in meinen Augen nun nicht. Dafür ist das A3 aber auch nicht sehr teuer.

Das Alcatel A3 Smartphone wird von einem MT6737 Quad-Core-Prozessor (1,25GHz) angetrieben, dem 16 GB interner Speicher (+ microSD) sowie 1,5 GB RAM zur Seite stehen. Es bietet einen integrierten Fingerabdrucksensor auf der Rückseite, kommt aber leider noch mit Android Marshmallow daher.

Weiterhin verbaut sind ein 5.0” HD-IPS-Display (1280 x 720 Pixel) , eine 13-MP-Hauptkamera (AF, LED-Blitz, f/2.0-Blende), eine 5-MP-Frontkamera mit LED-Blitz, LTE, 802.11b/g/n, ein RDS Radio, Bluetooth 4.2, NFC, GPS, Micro USB 2.0, Nano (Dual) SIM und ein 2460 mAh starker Akku. Das komplette Datenblatt vom Alcatel A3 könnt ihr hier abrufen.

Das Alcatel A3 ist ab Mai 2017 für 149 Euro (unverbindliche Preisempfehlung) in den Farben Prime Black und Pure White in Europa erhältlich.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.