Alexa Mobile Accessory Kit: Amazons Sprachassistent wird mobil

Amazon Echo Alexa Header

Überraschend kommt das nun nicht. Nachdem Google diesen Schritt schon vor einigen Monaten gemacht hat, zieht Amazon nun nach und macht den Weg frei für mobiles Zubehör mit Alexa-Anbindung.

Das angekündigte Alexa Mobile Accessory Kit wird es Herstellern von tragbarem Zubehör wie Smartwatches, Fitness-Armbändern oder Kopfhörern erlauben diese mit allen Funktionen von Amazons Alexa auszustatten.

Anbindung über Amazon Alexa-App

Das soll besonders einfach zu bewerkstelligen sein, indem die schon vorhandene Schnittstelle Alexa Voice Service (kurz: AVS) genutzt wird. Dafür muss auf dem verbundenen Smartphone die Amazon Alexa-App installiert sein. Die Kommunikation zwischen beiden Geräten wird über Bluetooth bewerkstelligt.

So sollen sich alle auf bisherigen Geräten verfügbare Skills und Smart-Funktionen fortan auch vom mobilen Zubehör nutzen lassen können.

Einen genauen Zeitpunkt für die Veröffentlichung des Entwickler-Tools nennt Amazon indes nicht. Man spricht hier von einem späteren Zeitpunkt im Laufe des Jahres. Dem interessierten Personenkreis bietet man an per Mail zu informieren, sobald es los geht. Bose, Bowers and Wilkins, Jabra, iHome und Beyerdynamic wollen im laufenden Jahr bereits integrierte Produkte auf den Markt bringen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Mazda MX-30: Leak zeigt das Elektroauto in Mobilität

VW Golf 8: Volkswagen mit Event-Livestream in Mobilität

BlizzCon: Diablo 4 dürfte kommen in Gaming

Star Wars: Rise of Skywalker finaler Trailer in Unterhaltung

Pokémon Go: Online-Multiplayer-Kämpfe kommen 2020 in Gaming

Sony PlayStation 5: Foto zeigt das DevKit in Gaming

OnePlus 7T im Härtetest in Smartphones

Ende der Zeitumstellung verzögert sich in News

Galaxy Fold: Samsung plant 2020 den Durchbruch in Smartphones

Google Pixel 4 im Test in Testberichte