Android: Kostenlose Apps fordern mehr Berechtigungen

Wieder mal eine Info aus der Statistik-Ecke. Diesmal dreht es sich um Android-Apps und deren Berechtigungen. Wenn man sich diese nämlich mal etwas genauer anschaut, fällt recht schnell auf, dass kostenlose Apps im Schnitt deutlich mehr Berechtigungen vom Nutzer einfordern, als kostenpflichtige Apps. Besonders bei der Ortung des Nutzers fällt dies auf, denn das wollen mal eben knapp 24 Prozent der Gratis-Apps. So und nun kommt das Aber, denn auch wenn dies sicher kein erfreulicher Umstand ist, sollte man wissen, dass sich viele kostenlose Apps über Werbung finanzieren und genau diese Werbung ist meist (nicht immer) der Grund für benötigte Berechtigungen.  Gerade den Standort des Nutzers wollen viele Anzeigen wissen, um auch passende Banner einblenden zu können.

Grafik statista

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.